F-Jugend der HSG-Hochheim/Wicker ist Herbstmeister – Berichte vom Jugendhandball

(ja) – Die F-Jugend der HSG Hochheim/Wicker setzt ihre Siegesserie fort und ist weiterhin ungeschlagen. Die Nachwuchshandballer entschieden auch das Turnier des TV Erbenheim und das Heimspiel in Hochheim für sich. Der verdiente Lohn für die überzeugenden Vorstellungen ist der inoffizielle Herbstmeister-Titel.

Die Vorfreude auf das Heimturnier in Hochheim am vergangenen Sonntag war groß. Und diese Freude ließen sich die Kinder auch durch zwei Absagen der Mannschaften aus Idstein und Rüsselsheim nicht nehmen. So gab es an diesem Tag nur ein offiziell gewertetes Spiel gegen den TuS Holzheim. Dabei geriet die HSG schnell 0:2 in Rückstand. Doch die Kinder ließen sich nicht beirren, besannen sich auf ihre Fähigkeiten. Sieben Tore in Folge zeigten einmal mehr die Qualität des Teams, obwohl beide Mannschaften mit dem glatten Hallenboden zu kämpfen hatten. Dieser Zwischenspurt, gepaart mit einem Torschützen mehr als der Gegner, legte den Grundstein für den knappen 11:8-Sieg der HSG (55:32 nach Multiplikation des Ergebnisses mit der Anzahl der Torschützen), der gleichzeitig auch die Herbstmeisterschaft bedeutete.

Ebenso erfreulich wie die Leistung der Mannschaft engagierten sich die Eltern, die sich um Einlasskontrolle und Bewirtung der Zuschauer kümmerten. So klingelte am Ende auch die Mannschaftskasse. Ihnen sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Eine Woche zuvor war die HSG zu Gast beim TV Erbenheim. Dort trafen die Handballer auf drei ebenbürtige Gegner, die den Kindern alles abverlangten. Den teilweise ruppigen Aktionen begegnete die HSG mit einer kämpferischen, aber auch cleveren Spielweise, die sich am Ende auszahlte. Herauszuheben ist vor allem die Abwehrarbeit. Ein ums andere Mal stibitzen die Kinder den gegnerischen Spielern fair die Kugel und sorgten dadurch für neuen Ballbesitz, der mit sehenswerten Toren abgeschlossen wurde. So konnte die TSG Münster mit 8:6 (40:30), HSG BIK Wiesbaden mit 9:4 (45:12) und Gastgeber TV Erbenheim mit 9:5 (45:15) bezwungen werden.

Bild: Die F-Jugend im Anflug auf die Herbstmeisterschaft

Bildnachweis: Jens Allendorf

 

Männliche C-Jugend überzeugend in der Hessenqualifikation

(mp) – Mit dem 5. Sieg im 5. Spiel führt die männliche C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker weiterhin souverän die Gruppe 4 der Hessenqualifikation an. Im beschaulichen Bad Homburg gab es einen 29:21 (12:8) – Sieg gegen die JSG Gonzenheim/Oder-Eschbach.

Ohne den verletzten Toptorschützen Joel tat sich das Team des Trainerduos Andreas Zimmer und Volker Rehm schwer, zumal der andere Torjäger Ben Sch. erst einmal pausierte, weil er direkt vom Spiel der B2 kam. Bis zum 5:5 in der 15. Minute war das Spiel ausgeglichen, dann kamen sieben gute Minuten und es stand 11:6 für den Nachwuchs der HSG. Bis zum 17:12 in der 33. Minute änderte sich wenig, was auch an der schlechten Chancenverwertung als auch am guten Torwart der Gäste lag, der ebenso gut hielt wie unsere beiden Torhüter. Dann folgten Mitte der 2. Hälfte wieder sieben starke Minuten und beim 24:14 in der 40. Minute war die Partie entschieden. Bis zum Schlusspfiff passierte dann nicht mehr viel.

Nun geht es am kommenden Sonntag (12.12.) nach Bayern zur HSG Kahl/Kleinostheim, dann folgt die Winterpause und im neuen Jahr geht es in der Oberliga weiter. Wir sind gespannt, wer dann unsere Gegner sind…

Es spielten: Felix, Jannis (Tor), Ben Sch. 9, Giuliano 7, Arne 4, Jonas 3, Ben S. 2, Björn, Felix U., Phoenix, Otis je 1, Justus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.