Stadt will sich am Städtebauförderprogramm beteiligen – Hochheimer CDU erfreut über einhellige Zustimmung

(cdu) – „Ich bin sehr froh darüber,“ so der Fraktionsvorsitzende der CDU Benedikt Dorn, „dass – wenn auch im zweiten Anlauf – die Stadtverordnetenversammlung einstimmig unserem Vorschlag gefolgt ist und sich in Zukunft an dem Bund-Länder-Programm zur Städtebauförderung beteiligen möchte.

Über 9.000.000 Euro wurden in den vergangenen Jahren allein für hessische Sportstätten ausgegeben. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie erhöhen den finanziellen Druck auf die Kommunen. Mit diesem Programm können wichtige städtebauliche Impulsmaßnahmen umgesetzt werden und die Kommunen erhalten in der Corona-Pandemie eine dringend benötigte Unterstützung ihrer finanziellen Handlungsfähigkeit. Dieses Förderprogramm deckt aber nicht nur die Sportstätteninvestitionen ab, sondern auch Themen wie nachhaltige Erneuerung, Zukunft Innenstadt oder lebende Zentren sind Teil des Sonderprogramms von Bund und Land.

„Mit diesem Votum kann die Verwaltung jetzt schon alle Vorkehrungen treffen, um sobald das Programm ausgeschrieben ist, die Bewerbung einreichen“, so Dorn weiter. Wir sollten alle Möglichkeiten ausschöpfen, um für notwendige Investitionen Mittel aus Bund und Land Hessen zu generieren.“ Einstieg für den diesjährigen Antrag sieht die CDU für die dringend notwendige Erneuerung des Kunstrasenplatzes an der Richard-Basting-Sportanlage. Sport dient nicht nur der Gesundheit- und der Bewegungsförderung, sondern ermöglicht auch die Begegnung von Menschen mit unterschiedlichem gesellschaftlichen, kulturellen, sozialen oder religiösen Hintergründen. Sport unterstützt in seiner vielfältigen Wirkung die Integration und Inklusion und stärkt so den Gemeinschaftssinn und das Miteinander vor Ort. Ich bin stolz darauf, dass wir in Hochheim super funktionierte Vereine und Sportvereine haben. Diese gilt es in besonderer Weise zu unterstützen und zu fördern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.