Benefizkonzert: Lions holen die 20er Jahre nach Flörsheim

Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten am Mainzer Rheinufer – hier ist das Ensemble nur geographisch zu Hause, denn die eigentlich Heimat der Künstler sind die Schlager der 1920er Jahre, welche sie zum Lions-Konzert nach Flörsheim mitbringen Foto: Konzertagentur Wittberg GbR

(hn) Der Lions Club Hochheim-Flörsheim veranstaltet nach langer, Pandemie-bedingter Pause endlich wieder ein Benefizkonzert. „Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten“ sind am Sonntag, den 22. Mai 2022 um 17:00 Uhr in der Aula des Flörsheimer Graf-Stauffenberg-Gymnasiums zu Gast. Wie gewohnt findet die Veranstaltung in enger Zusammenarbeit mit der Schule statt, deren Bigband im Vorprogramm eingebunden ist.

Nicht nur die Schlager, auch das Lebensgefühl der 1920er Jahre bringen Denis Wittberg und die neunköpfige Combo seiner Schellack-Solisten auf die Bühne, bei dem Klassiker wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ das eingängige musikalische Genre repräsentieren. Eigenkompositionen ergänzen das mittlerweile achte Bühnenprogramm der Künstler, die nicht zuletzt Schlager der 1980er Jahre – die nicht mehr ganz so „Neue Deutsche Welle“ – im Stil der 20er des vorigen Jahrhunderts adaptieren.

Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten am Mainzer Rheinufer – hier ist das Ensemble nur geographisch zu Hause, denn die eigentlich Heimat der Künstler sind die Schlager der 1920er Jahre, welche sie zum Lions-Konzert nach Flörsheim mitbringen
Foto: Konzertagentur Wittberg GbR

Die Gäste des Lions Clubs erwartet nicht nur Musik, sondern auch ein Gesamtarrangement im Stile der 20er Jahre. Denn die Schellack-Solisten spielen stilgerecht in Dinnerjacket und Fliege auf. Etwas anderes zu tragen als den Frack mit pomadigem Haar käme auch Denis Wittberg niemals in den Sinn. So wird das Publikum bereits in die Welt der 1920er Jahre mitgenommen, ehe der erste Ton ergeklungen ist.

Seit die Schellack-Solisten und Denis Wittberg vor fast zwanzig Jahren zusammen fanden, hat sich das Ensemble einen weit über Deutschland hinaus gehenden Ruf erarbeitet. Auf Silvesterveranstaltungen  im italienischen Bozen waren sie vor der Pandemie ebenso präsent wie in Weimar und München. Und doch ist und bleibt das Rhein-Main Gebiet für Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten, ersterer ursprünglich in der Mainzer Fastnacht verortet, das Hauptbetätigungsfeld.

Karten zu 20 Euro bei freier Platzwahl können bei den Mitgliedern des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim oder an der Abendkasse erworben werden. Die Überschüsse aus diesem Konzert kommen wie immer den sozialen und kulturellen Projekten des Lions Clubs zugute, das heisst Organisationen wie dem Hochheimer Antoniushaus, Projekten an den Hochheimer und Flörsheimer Schulen, den Jugendfeuerwehren und der Unterstützung von aus der Ukraine Geflüchteten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.