Herren 2 der HSG Hochheim/Wicker weiterhin ungeschlagen in der Aufstiegsrunde

HSG Hochheim/Wicker 2 – Eintracht Frankfurt 3   28:24 (14:14)

(asc) HSG Hochheim/Wicker Herren 2 schlagen auch Eintrachts Dritte und bewahren die weiße Weste im Rennen um den Aufstieg in der Bezirksliga C.

Erster Stresstest in der Hochheimer Georg-Hofmann-Halle für die Zweite der HSG Hochheim/ Wicker. Nach dem guten Einstand der HoWi 2 gegen Nordwest stand am vergangenen Wochenende Eintracht Frankfurt 3 als Gegner auf dem Spielplan. Eintracht 3 wiederum stand nach einer Niederlage gegen VfR Eintracht Wiesbaden 3 aus der Vorwoche unter Zugzwang.

Von Beginn wurde den Zuschauern in der Halle ein Duell auf Augenhöhe präsentiert. Die Hausherren der HoWi 2 rannten hier fast die gesamte erste Hälfte kontinuierlich einem Rückstand hinterher, welcher ohne den fantastischen HSG-Torwart Tim Ziegler durchaus auch höher hätte ausfallen können. Erst in der 27. Minute erzielten die Weinstädter die erste Führung zum 13:12 und legten kurz darauf direkt auf 14:12 nach. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und konnten bis zur Pause erneut zum 14:14 ausgleichen.

Trainer Kilian Siegfried ermahnte seine Truppe in der Halbzeitpause eindringlich, weiterhin das Tempo und die Konzentration hochzuhalten. Er sah wohl eine ähnlich umkämpfte zweite Hälfte voraus.

Das sollte zunächst auch so eintreffen, jedoch mit vertauschten Rollen. Die HSG 2 legte nun immer vor und die Gäste aus Frankfurt glichen immer wieder aus.

Das Blatt wendete sich erst zu Gunsten der Weinstädter, als in der 40. und 41. Minute erstmals auf 21:18 eine klarere Führung herausgearbeitet werden konnte. In dieser Phase vernagelte Torwart Ziegler, wie so oft in dieser Partie, mal wieder seinen Kasten und den Gästen gelang vier Minuten kein einziger Treffer. Leider schlichen sich nun bei der HSG wiederum einige Unkonzentriertheiten ein und dadurch ließ man die Eintracht erneut auf 21:20 (43. Minute) herankommen.

Eine zwischenzeitliche Überzahlsituation konnten die Hausherren der HSG dann effektiv nutzen, um auf 24:21 (47. Minute) wieder den alten Drei-Tore-Vorsprung herzustellen. Dieses Polster wurde danach durch eine eigene Unterzahl gleich wieder zum 25:24 (52. Minute) ab die Gäste verschenkt, sodass den Zuschauern eine spannende Schlussphase bevorstand, die mit einer Auszeit der HSG eingeläutet wurde.

Diese Auszeit erwies sich als Glücksgriff des Trainers Siegfried, da seine Truppe danach erst zum 26:24 und direkt weiter zum 27:24 (58. Minute) traf. Am Ende siegte die HSG Hochheim/ Wicker 2 mit 28:24 unerwartet deutlich gegen die Eintracht Frankfurt 3. Damit ist die HoWi 2 weiterhin ungeschlagen in der Aufstiegsrunde und erwartet nächste Woche mit der HSG BIK Wiesbaden 2 eine alte Bekannte aus vielen Trainingsspielen in der heimischen Goldbornhalle in Wicker.

Bild: Tim Ziegler vernagelte seine Kiste

Bildnachweis: Michael Witte

Kader der HSG Hochheim/Wicker 2 gegen Eintracht Frankfurt 3:

Tor:       Ziegler, Diehl

Feld:    Deutschmann, Lange, Morgenstern (8/2), Müller (7) Neidhart, A. Schmidt,
M. Siegfried (2), Oliveira (2), Treber, Trees (3), Weckbach, Witte (6)

Hinweis auf das nächste Spiel in der Aufstiegsrunde 2021/ 2022:

07.05.2022, 15:00 Uhr: HSG Hochheim/Wicker 2 – HSG BIK Wiesbaden 2

Goldbornhalle Wicker, Prälat-Müller-Weg 4, 65439 Flörsheim-Wicker

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.