Schüler-Bigband probt für Benefizkonzert

Die Schüler-Bigband des Flörsheimer Graf-Stauffenberg-Gymansiums probt für das Lionskonzert

(hn) Am Sonntag, den 22. Mai 2022 veranstaltet der Lions Club Hochheim-Flörsheim nach langer Pause wieder ein Benefizkonzert. „Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten“ sind um 17 Uhr in der Aula des Flörsheimer Graf-Stauffenberg-Gymnasiums mit Schlagern der 1920er Jahre zu Gast.

Schon wieder weitgehend vollzählig konnte die Bigband des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums nach den Osterferien für das Benefizkonzert des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim am 22. Mai proben.
Foto: Lions Club Hochheim-Flörsheim, Holger Nicolay

Für fast zwei Jahre hatte auch die weitgehend aus Blasinstrumenten bestehende Bigband des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums pandemiebedingt pausieren müssen. Umso mehr freut sich der Lions Club, dass die Schüler-Bigband mit drei Jazz-Standards wieder im Vorprogramm seines Benefizkonzerts auftreten wird.

„Wir proben erst seit einigen Wochen wieder, und das anfangs nur in kleiner Besetzung“, berichtet Musiklehrer und Bigband-Leiter Bernhard Frank im Rahmen einer Probe, die wegen der notwendigen Abstände zwischen den Musizierenden in der Aula der Schule und nicht im Musiksaal stattfindet. Auch fehle der Band mit ihren derzeit rund dreißig Mitgliedern der Nachwuchs: „Musikunterricht hat eine schwächere Lobby als der Sport. Wir haben noch lange nicht proben dürfen, als Sport schon wieder möglich war“, beschreibt Frank anschaulich die Situation der vergangenen Monate. Im Ergebnis sei Instrumentalunterricht, und damit auch das Heranführen der Klassen fünf bis sieben an die Bigband lange nicht möglich gewesen.

Mit viel Engagement und einer großen Portion Idealismus dabei ist Bernhard Frank, der Leiter der Bigband des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums: Mit einem Pandemie-bedingt vorübergehend verkleinerten Ensemble gestaltet er das Vorprogramm beim Benefizkonzert des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim am 22. Mai.
Foto: Lions Club Hochheim-Flörsheim, Holger Nicolay

Doch das Lions-Konzert vor Augen und nun wieder in großer Besetzung kehrt schnell Routine ein: Mit zwei Swing-Titeln und einem Bossa Nova probt die Bigband des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums an drei Jazz-Standards, die zum Grundrepertoire eines jeden Bigband-Musikers gehören: Das zeitgenössische Instrumental „Song for San Miguel“ von Mike Steinel wird ebenso zu Gehör gebracht wie die um Gesangssoli ergänzten „All of Me“ von Seymour Simons und Gerald Marks sowie „Basin Street Blues“ von Spencer Williams.

Karten zu 20 Euro bei freier Platzwahl können bei den Mitgliedern des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim oder an der Abendkasse erworben werden. Die Überschüsse aus diesem Konzert kommen wie immer den sozialen und kulturellen Projekten des Lions Clubs zugute, das heisst Organisationen wie dem Hochheimer Antoniushaus, Projekten an den Hochheimer und Flörsheimer Schulen, den Jugendfeuerwehren und der Unterstützung von aus der Ukraine Geflüchteten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.