Solarbank für den Rathausplatz

(sf) Eine so genannte „I-Bench“ hat der Leiter des Kommunalmanagements der Mainova AG, Francisco Rodriguez, an den Stiftungsratsvorsitzenden der Flörsheimer Bürgerstiftung, Bürgermeister Dr. Bernd Blisch, übergeben.

Die mit drei Solarmodulen ausgestattete Bank, die von nun an auf dem Platz neben der Rathausvilla steht, bietet nicht nur eine bequeme Sitzgelegenheit, sondern ebenfalls die Möglichkeit, Smartphones per Induktion im QI-Standard oder alternativ mit dem USB-Ladekabel aufzuladen. Insgesamt vier Handys können so parallel geladen werden.

„Wir danken der Mainova AG sehr herzlich für die Förderung“, betont Bürgermeister Dr. Blisch und ergänzt: „Ich bin mir sicher, dass viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit nutzen werden, ihre Handys hier klimafreundlich mit Solarstrom zu versorgen.“

An der Bank und in ihrem Umkreis ist zudem ein Hotspot für kostenfreie Nutzung des Internets im Rahmen der WLAN-Förderung für Kommunen des Landes Hessen verfügbar. „Auf diese Weise“, so Dr. Blisch, „leistet die Stadt Flörsheim am Main auch einen Beitrag zur Digitalisierung im öffentlichen Raum.“

Die I-Bench wird als Projekt der Flörsheimer Bürgerstiftung von der Mainova AG gefördert, die Anschaffungskosten betragen rund 5.000 €. Die Folierung der Bank wurde ebenfalls von der Mainova AG übernommen.

Foto: Gemeinsam für mehr Klimaschutz: Francisco Rodriguez von der Mainova AG (links) und Bürgermeister Dr. Bernd Blisch auf dem Flörsheimer Rathausplatz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.