Bye, Bye 533. Hochheimer Markt

Es waren wohl wieder 500.000 Besucher auf unserem Stadtfest. Oder wie ein Kostheimer Dauergast sagte: „Es war ein fettes, fettes Fest.“

Freitag war schon gut besucht, Samstag war knallvoll, nach Aussage von Rachel Bergmann von der Marktleitung: „Die Polizei meint, das war der Tag mit der größten Besucherzahl – ever.“

Und Gottseidank ist nichts passiert, was Polizisten aus der Ruhe bringt.

Das sagte Thomas Pokoyski – unser Marktleiter: „Der Polizeichef, mit dem ich mich regelmäßig treffe, meinte eben, es ist nichts Großes, nichts wirklich Erwähnenswertes passiert.“ Puh! Das sind gute Nachrichten. Natürlich gibt es bei so einem großen Volksfest, neben dem ganzen Spaß, auch Parkplatzrempler, Wildpinkler, unangenehme Begegnungen und allerlei Reibereien.

Bin mal gespannt auf das Fazit der Sicherheits- und Rettungskräfte. Aber das dieses über 500-jährige Volksfest wieder friedlich gefeiert wurde, ist einfach eine Freude.

Download 29 sec. in slow motion

Ein Gedanke zu „Bye, Bye 533. Hochheimer Markt

  • 24. Oktober 2018 um 19:26
    Permalink

    Der Hochheimer Markt benötigt auch keinerlei Werbung, er wird von alleine schon fast zu voll.
    Im internetfreien Zeitalter erfuhr man vom Hochheimer Markt entweder nur über Mundpropaganda, aus einer Kirchenzeitung oder aus einem Lokalblatt des Nachbarortes. Leider wird die ganze Angelegenheit von Jahr zu Jahr ungemütlicher. Auch die Parkplätze verschwinden immer mehr. Da ich auf dem Markt sehr viel einkaufe, ist wegen dem Gepäck der Shuttlebus keine Alternative.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.