HSG mit Start-Ziel Sieg

HSG Hochheim/Wicker gegen TV Breckenheim 45:18 (23:9)

(tr/hsf) Die Revanche ist geglückt. Nach der bitteren Hinspielniederlage in Breckenheim waren die Jungs der Handballspielgemeinschaft Hochheim und Wicker auf Wiedergutmachung aus. Diese gelang auch sehr souverän und deutlich mit 45:18 gegen die zweite Mannschaft des TV Breckenheim.

Nach bereits zehn Minuten in der ersten Halbzeit war jedem Zuschauer in der Goldbornhalle klar, dass die HSG Hochheim/Wicker sich gegen die enorm ersatzgeschwächten Breckenheimer nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Zu diesem Zeitpunkt stand es nämlich schon 7:1 und dennoch wurden schon vier 100%ige Torchancen vergeben. In den Wochen zuvor hatte man sich schon ähnlich deutliche Vorsprünge erspielt und war trotzdem wieder ins Hintertreffen geraten. Diesmal sollte es nicht so sein, Coach d´Aveta forderte von seiner Mannschaft bis zur letzten Minute durchzuziehen und das Ergebnis so deutlich wie möglich hochzuschrauben. Durch eine agile Abwehrarbeit und einen routinierten Keeper Christan Steinke ging man recht deutlich, aber verdient mit 23:9 in die Halbzeit.

Demzufolge fiel die Halbzeitanprache ziemlich spärlich aus. Der Tenor war, nicht nachlassen und nicht zur fahrlässig mit den Chancen umzugehen. Gesagt, getan. Die zweite Halbzeit entwickelte sich wie die erste und so erzielte man Tor um Tor. In der 40. Min gönnte d´Aveta Oldie Steinke seinen wohlverdienten Feierabend und brachte mit Tim Scholz ein junges Talent zwischen die Pfosten. Was Tim ablieferte, macht Lust auf mehr. Mit nur 4 Gegentoren und glänzenden Paraden brillierte Tim Scholz die Schlussphase der Partie und machte den Ausgang dieser mit 45:18 ziemlich deutlich.

Nun geht es für das Weinrebenensemble auf Eiersuche und die damit verbundene Osterpause. Natürlich wird weiter fleißig an den handballerischen Fähigkeiten gearbeitet um im nächsten Spiel gut gerüstet zu sein. Anpfiff ist am 08.04.2018 um 16 Uhr in Steinbach gegen die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten. Auch hier ist Wiedergutmachung verlangt, da im Hinspiel die bislang schlechteste Saisonleistung unserer Buben abgeliefert worden war.

Aufstellung: Steinke (1.-40.Min), Scholz (40.-60.Min), Ochs (7), Hofmann (3), Petry, Helbig (4), Kukula (9), Schöberl (14), Fuchs (2), Kossler (6)

 

Fulminanter Saisonabschluss der HSG F-Jugend

Vier Spiele, vier Siege: So lautete am vergangenen Sonntag das Ergebnis des letzten Heimturniers der F-Jugendlichen der HSG Hochheim-Wicker. Damit beendete die Mannschaft um Trainer Christian Backes und Co-Trainer Jannis Hinkelmann eine außerordentlich erfolgreiche Saison: In jedem Turnier in der Runde 2017/18 wurde jeweils höchstens ein Spiel verloren.

Beim Saisonabschluss empfingen die HoWis die Mannschaften aus Wiesbaden, Auringen, Idstein und Eppstein. Zum Auftakt gelang gegen stark spielende Idsteiner gleich ein 7:2-Sieg (nach Multiplikation der Torschützen lautete das Ergebnis 35:4). Hier zeigte sich wieder einmal die sehr starke Hochheim-Wickerer Abwehr mit dem äußerst aufmerksamen Lorenz Götten im Abwehrfeld und einem brilliant parierenden Lionel Schmitt als Schlüssel des Erfolges. Durch taktische Wechsel im Angriff trafen die insgesamt fünf Torschützen sicher und erzielten ein gutes Torschützenverhältnis. Die spielerische Stärke der Mannschaft führte im weiteren Turnierverlauf zu klaren Erfolgen gegen Wiesbaden (4:0; 16:0 nach Multiplikation), Eppstein (6:2; 18:4 nach Multiplikation) sowie Auringen (7:3; 35:6 nach Multiplikation). Maurice Zelcs war mit 9 Toren vor Vincent Schönau mit 4 Treffern sicherster Schütze. Jan Pepe Klein und Maurice Unger mit je drei Zählern und Lorenz Götten und Anael Ueckert mit je einem Tor ergänzten die Reihe der Torschützen. Tim Fischer, Lennart Schönau und Arian Dareh-Shouri waren diesmal nicht erfolgreich im Abschluss, zeigten aber viel Übersicht und Aufmerksamkeit, vor allem im Abwehrspiel.

Damit endete die diesjährige Spielsaison der F-Jugend. Für Trainer Christian Backes war dies nicht nur ein fulminanter Abschluss, sondern nach vierjähriger erfolgreicher Trainertätigkeit auch sein letzter Einsatz als Coach: Sehr zum Bedauern aller Eltern und Kinder der F-Jugend kann er seine Funktion in der HSG nicht weiter ausüben. Wir Eltern bedanken uns bei „Backes“ für vier Jahre motivierendes und munteres Training und für die sehr erfolgreiche Zeit in den verschiedenen Mannschaften. Die Kinder und Eltern der F-Jugend wünschen Christian alles Gute und weiterhin viel Erfolg als Trainer.

Bild: Von links nach rechts stehend: Trainer Christian Backes, Lars Wollbeck, Anael Ueckert, Maurice Zelcs, Lorenz Götten, Lionel Schmitt, Maurice Unger, Vincent Schönau, Lennart Schönau, Jan-Pepe Klein; vorne liegend: Tim Fischer und Arian Dareh-Shouri.

Bildnachweis: HSG Hochheim/Wicker

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.