Oscar in Hochheim

Es klingt glamourös, jedoch sind es nicht die vergoldeten männlichen Statuen, nach denen Schauspieler jährlich lechzen.

Oscar, das Rätsel sei bereits jetzt aufgelöst, ist die Bezeichnung des Unternehmens, welches Mario Schlosser in den Vereinigten Staaten ins Leben rief.

Mario Schlosser ist der erfolgreiche Unternehmersohn des Hochheimer Barden, Heribert Schlosser, bekannt für seine Mundartsongs und seine stetige musikalische Präsenz in Hochheim. An seine Seite, Gerti Schlosser. Beide waren lange Jahre in der Entwicklungshilfe im Nordosten Brasiliens tätig.

Mario Schlosser startete aus seinem Geburtsort in die große weite Welt. Über die Studienorte Trier und Hannover verschlug es ihn nach Standford und Havard. Heute ist er in New York ansässig, ebenso wie sein Unternehmen.

Mario Schlosser studierte Elektroingenieurwesen und Computerwissenschaften. Da bekanntlich der Berufsbezeichnung des Ingenieurs das „Genie“ innewohnt, gründete er im Jahr 2012 gemeinsam mit seinen amerikanischen Mitstreitern ein Unternehmen, welches die Krankenversicherung digitalisiert.

Kunden seines Unternehmens können mittels einer App mit einem Telemediziner chatten, erhalten durch ihn fallweise Rezepte übersandt, alles digital.

Das alles ist bequem und senkt die Kosten der medizinischen Versorgung, die in den Vereinigten Staaten in deutlich höherem Maße von den Versicherten selbst zu tragen sind.

Mario Schlosser berichtet am Freitag, den 20.07.2018 über sein spannendes Leben als Unternehmensgründer im katholischen Vereinshaus in der Wilhelmstraße 4 ab 20 Uhr.

Bild: Mario Schlosser

Bildnachweis: Manager Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.