G1 scheitert mit viel Pech und wegen „verzauberter“  5 Minuten gegen Diedenbergen

(md) – Am 08.09.2018 reisten die Kicker der Hochheimer  G1 zur Spielstätte des SGN Diedenbergen. Nachdem das Hochheimer Team am vorherigen Spieltag gegen spielstarke Unterliederbacher in krankheitsbedingter Abwesenheit ihres Trainers und unter der Führung der Co-Trainer eine deutliche Heimniederlage (2:24) verarbeiten musste, setzte man sich das Ziel, es dem Gegner wieder schwer zu machen.

Noch vor Beginn der Partie war das Trainerteam gefordert. Der nominierte Torwart Timo musste aufgrund „Unwohlseins“ ersetzt werden, wodurch Jonas zu seinem ersten Einsatz als Torhüter kam. In der ersten Halbzeit setzten die jungen Kicker aus Hochheim die Anweisungen des Trainerteams überragend um. In einem packenden Spiel gelang es den Hochheimern in der Defensive um Elias und Luke stabil zu stehen und echte Chancen des Gegners weitgehend zu verhindern. Die wenigen Chancen, die durch die Abwehrspieler nicht verhindert werden konnten, wurden durch den starken Torwart Jonas zu Nichte gemacht. Auch nach vorne setzte das Hochheimer Team hin und wieder Akzente. Insgesamt war es ein Spiel auf Augenhöhe, sodass der 0:0 Halbzeitstand vollkommen in Ordnung ging.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Hochheimern zunächst, an die Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen. Doch nach wenigen Minuten folgte eine 5-minütige Phase, in der die jungen Kicker der Hochheimer G1 wie verzaubert wirkten. Das Pressing und der absolute Spielwille waren den Hochheimern kurzzeitig komplett abhanden gekommen, was durch den Gegner aus Diedenbergen in Form von 2 Toren eiskalt ausgenutzt wurde.

Wachgerüttelt vom zwischenzeitlichen 0:2 aus Hochheimer Sicht und den Worten des Trainerteams fanden die Hochheimer zurück zur Leistung der ersten Halbzeit. 2 Minuten vor Ende der Partie gelang sogar noch der 1:2 Anschlusstreffer durch Elias. Das Trainerteam machte den jungen Kickern deutlich, noch einmal alles zu versuchen und nach vorne zu werfen. Einzig das Glück wollte nicht auf der Hochheimer Seite sein. So scheiterte Bela bei der letzten Aktion des Spiels mit seinem Distanzschuss am Innenpfosten und es blieb bei der schmeichelhaften 1:2 Auswärtsniederlage.

Für Hochheim waren im Einsatz: Jonas, Luke, Elias (1 Tor), Béla, Devon, Salih, Aaron, Leonardo, Samuel

Bild: Die kleinsten Fußballer groß in Aktion

Bildnachweis: Michael Dörrhöfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.