Kreis lädt zur „Damenwahl“ – Busfahrt zur Frankfurter Ausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ mit Führung

(saf/mtk) – Das Historische Museum Frankfurt lenkt mit einer großen, ganz Deutschland in den Blick nehmenden Jubiläumsausstellung 2018/2019 die Aufmerksamkeit auf die Frauen, die zur Entstehung der Weimarer Republik und zur Einführung des Frauenwahlrechts 1918/1919 in Deutschland beitrugen. Mit der ersten großen Sonderausstellung auf rund 900 Quadratmetern im 2017 eröffneten Ausstellungshaus präsentiert das HMF die historischen Ereignisse und die mit ihnen verbundenen Protagonistinnen um die Jubiläumsjahre 1918/1919. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, hat die Schirmherrschaft für die Ausstellung übernommen. Zu zwei Sonderführungsterminen für die Ausstellung „Damenwahl – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ lädt das MTK-Büro Familie, Frauen, Gleichberechtigung und Integration geschichtsinteressierte Frauen aus dem Kreis ein. Wie Kreisbeigeordnete Ingrid Hasse mitteilt, werden Teilnehmerinnen am 13. und 21. November mit einem gecharterten Bus direkt vom Landratsamt zur Ausstellung im Historischen Museum in Frankfurt gebracht. Die Führungen an beiden Terminen dauern rund zwei Stunden. Die Fahrt und der Museumsbesuch inklusive Führung durch die Ausstellung kosten 8,50 Euro, die mit der Anmeldebestätigung fällig werden.

Treffpunkt für angemeldete Mitfahrerinnen ist beide Male der öffentliche Parkplatz des Landratsamtes (Am Kreishaus 1-5, 65719 Hofheim), jeweils 15 Minuten vor Abfahrt des Busses. Abfahrt am Dienstag, 13. November 2018, ist um 15 Uhr; am Mittwoch, 21. November 2018, startet der Bus erst um 16 Uhr in Richtung Frankfurt zum Historischen Museum. Nach der Führung geht es mit dem Bus wieder zurück zum Landratsamt. MTK-Bürgerinnen sollten sich wegen des begrenzten Teilnehmerkontingents möglichst schnell anmelden (Tel.: 06192 201-1845, E-Mail: familiefrauen@mtk.org).

Das Historische Museum Frankfurt lenkt mit seiner großen Jubiläumsausstellung 2018/2019 unter dem Titel „Damenwahl“ die Aufmerksamkeit auf die Frauen, die in ganz Deutschland zur Entstehung der Weimarer Republik beitrugen. Dabei wird insbesondere die Einführung des Frauenwahlrechts 1918/1919 thematisiert. Damit werden jene Frauen gewürdigt, die Anfang vergangenen Jahrhunderts zur Entstehung der Weimarer Republik, zur Novemberrevolution und zur Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland beigetragen haben. Die Ausstellung ist bis Mitte Januar 2019 zu sehen. Mehr Informationen gibt es unter https://historisches-museum-frankfurt.de/de/damenwahl.

Bild: Das Plakat der Frankfurter Ausstellung

Bildnachweis: Ullstein Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.