Gute Abwehrleistung führt zum Erfolg – Die B-1-Jugend geht mit einem Sieg in die Winterpause  

(mp/howi) – Die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker gewinnt in einem nervenaufreibenden Krimi gegen den Tabellennachbarn aus Gelnhausen mit einem Tor (25:24) und schließt damit das Handballjahr 2018 mit einem Sieg ab. Insbesondere die mannschaftlich geschlossene Abwehrleistung war der Garant für den Erfolg. „Die Jungs haben sehr aufopferungsvoll gekämpft. Und mit der guten Defensivarbeit konnten die, für unsere Mannschaft ungewöhnlich vielen technischen Fehler im Angriff, kompensiert werden. Es freut uns, dass der Einsatz und Kampf belohnt wurde“, fasst Jens Klein das Spiel zusammen.

Die jungen Weinstädter gingen das Spiel beherzt an und legten furios los. Nach acht Minuten stand es bereits 6:3. Bedingt durch zwei Zweiminutenstrafen in kurzer Zeit, kam ein Bruch in das Spiel. Die Heimmannschaft agierte zu hektisch und fahrig, so dass nach einer Viertelstunde ein 7:7 auf der Anzeigentafel aufleuchtete. Dem nicht genug, spielte sich nun noch der Gästetorhüter in den Vordergrund und das Tor war wie vernagelt. Beim 7:10 drohte das Spiel zu kippen und die HoWi’s nahmen folgerichtig eine Auszeit. Diese fruchtete und sie konnten mit einem Dreitorelauf das Spiel wieder ausgleichen.

Die zweite Halbzeit war dann an Spannung kaum noch zu überbieten. Das Spiel schwankte stets zwischen einem Unentschieden und einer leichten Führung der HoWi’s. Fünf Minuten vor Spielende stand es 24:24. Das Spiel spitzte sich zu und die Nervosität auf beiden Seiten war deutlich zu erkennen. Eine Minute vor Schluss führten die HoWi’s mit einem Tor und hatten eine klare Torchance , die sie leider nicht verwandelten. Dies wäre der sichere Sieg gewesen, aber so mussten sie weiter hochkonzentriert arbeiten und auf der Gegenseite das Tor zum Ausgleich verhindern. Schließlich konnten sich die Jungs auf ihre gute Abwehrarbeit und ihren gut aufgelegten Torhüter, Jan Beuscher, verlassen und fuhren den 25:24 Sieg dann doch souverän nach Hause. Die Freude nach dem Schlusspfiff war bei den Spielern und Zuschauern riesengroß. Der großartige Einsatz wurde belohnt und man konnte den Abstand zum Tabellennachbarn um zwei weitere Punkte erhöhen.

Nun geht es bedingt durch Hessenauswahlmaßnahmen und die anstehende Handball-WM 2019 in eine fast zweimonatige Saisonpause. Ein kleines Highlight steht allerdings noch vor Weihnachten an: die B-Jugend der HSG Hochheim/Wicker wird das Vorspiel der Erstliga-Partie der HSG Wetzlar in der Rittal Arena absolvieren.

Für die HSG Hochheim/Wicker spielten gegen den TV Gelnhausen: Jan Beuscher und Felix Fox im Tor, Lenny Barcas (1), Levin Baumann (2), Luke Bormet (2), Lucas Cecco (4), Jan Deutschmann (3), Jakob Kiedrowicz, Tom Klein (8/1), Sebastian Kunz (1), Paul Ohl, Jan Silbereisen (1), Hans Sistig, Jan Zeiträger (3)

Bild: Beherzte Abwehrarbeit der HoWi B-Jugend wird belohnt

Bildnachweis: Michael Witte

 

C-Jugend verpasst ersten Punktgewinn knapp

Im ersten Spiel der Rückrunde zeigte die C-Jugend eine starke Leistung. Mit etwas mehr Cleverness und einigen Fehlern weniger wäre der erste Punktgewinn möglich gewesen. So gewann die HSG WBW am Ende 27:23 (14:9).

Die HoWi´s begannen gut, lagen beim 4:3 sogar in Führung und hielten bis zum 7:8 gut mit. Doch dann gab es vor der Halbzeitpause eine kurze unkonzentrierte Phase, die der Gegner für einige schnelle und einfache Tore nutzte und so auf 5 Tore davonzog.

Diese 5 Tore Rückstand zogen sich fast durch die komplette 2. Hälfte, doch mit einem Doppelschlag holte HoWi in der 47. Minute auf 21:24 auf. Gerade die rechte Angriffsseite überzeugte in dieser Phase, ganz stark war Jonas in diesem Spiel mit 8 Toren und Jan-Niklas mit 7 Toren. Leider kippte das Spiel nicht zu unseren Gunsten, sondern WBW verteidigte die Führung bis zum Ende.

Allerdings lässt sich in den letzten Spielen eine Leistungssteigerung erkennen. Dies fängt bei den Torhütern an, Juan hielt dieses Mal viele Bälle. Die Abwehr kassierte 11 Tore weniger als im Hinspiel, obwohl damals Jakob als 04er und Florian als 05er Hessenauswahlspieler aktiv waren, diesmal waren beide verhindert. Außerdem stimmt der Einsatz und vielleicht platzt bald der Knoten, um sich für den Aufwand einmal zu belohnen.

Das letzte Spiel in 2018 findet am kommenden Samstag, 08.12. um 17.00 Uhr in Wicker statt. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen und hoffen mit einem guten Gefühl in die anschließende Weihnachtsfeier zu gehen.

Es spielten: Juan Heidemann (Tor), Jonas Barz (8Tore) Jan-Niklas Offer (7), Simon Bergerhoff (4), Marc Deutschmann (2), Jan Brix, Niklas Sehner (je 1), Timo Müller, Lorenz Treber, Jona Büttner

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.