Vor großer Kulisse und im tollen Rahmen besiegt der HoWi Nachwuchs die Talente der Rhein-Neckar Löwen – Zahlreiche Zuschauer erleben ein Handballspiel auf hohem Niveau 

 (mp) Viele Zuschauer, darunter einige Jugendmannschaften aus der Region, waren mit großer Erwartung in die Wickerer Halle gekommen – und sie wurden nicht enttäuscht. Proppenvolle Halle, tolle Stimmung, eingepeitscht vom Hallensprecher und das von allen erwartete Topspiel – ein Event wie aus dem Drehbuch. Zwar führte die Gästemannschaft aus dem Badischen von Beginn an, jedoch ließen sich die Hochheim/Wickerer nicht abschütteln und kämpften sich immer wieder zurück ins Spiel. Schließlich konnten sie in den letzten zehn Minuten das Spiel drehen und am Ende unter tosendem Beifall als verdienter Sieger (30:27) vom Platz gehen.

„Wir sind nicht optimal in das Spiel gekommen. Der gegnerische Torhüter hat uns mit fünf starken Paraden innerhalb kurzer Zeit zunächst den Zahn gezogen. Hinzu kam, dass die Rhein-Neckar Löwen an diesem Abend mit dem zwölffachen Torschützen Lion Zacharias einen sehr treffsicheren und schnellen Tempogegenstoßspieler hatten. Doch unsere Spieler haben eine super Einstellung und Moral gezeigt und sich Zug um Zug in das Spiel gekämpft. Wir konnten besser und mehr durchwechseln als die Gäste, so dass wir im Endspurt deutlich konzentrierte und dynamischer waren. Dies und die tolle Unterstützung des Publikums brachte den Sieg“, erklären die HoWi-Coaches Jens Klein und Daniel Rossmeier nach dem Spiel.

Auch das freundschaftliche Beisammensein und der Austausch nach dem Spiel kamen nicht zu kurz. Die HSG Hochheim/Wicker lud die Gastmannschaft, Verwandte und Freunde des Vereins und die Sponsoren zum gemeinsamen Grillen ein. Dabei wurden Kontakte geknüpft und der Zusammenhalt des Vereins gestärkt.

Zahlreiche Stimmen im Anschluss des Spiels fassten das gesamte Ereignis sehr treffend zusammen: „Tolle Stimmung, super Rahmenprogramm und eine tolle Idee, die Eintrittsgelder an die Stiftung Bärenherz zu spenden.“ „Toll zu sehen, wie viele Jugendmannschaften hier zugeschaut haben und wie sich alle, auch lange nach dem Spiel, untereinander ausgetauscht haben. Das war wirklich Sport und Programm, das verbindet.“ „Was ein hochklassiges Spiel! Unfassbar hohes Tempo, zahlreiche Trickwürfe und was für eine Athletik. Man musste sich immer wieder bewusst machen, dass hier keine Herrenmannschaft auf dem Parkett steht.“ Also, ein rundum gelungenes Handball-Event mit hochklassigem Jugendhandball.

Das erste Heimspiel der B-Jugend Oberliga findet am Sonntag, den 15.09. um 15:00 Uhr gegen den amtierenden Deutschen Meister, die MT Melsungen, in Wicker statt.

Bild: HoWi Nachwuchs – Jan Zeiträger setzt sich gegen die Junglöwen durch.

Bildnachweis: Michael Witte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.