Schlechte Phasen verhindern Saisonauftaktsieg – C-Jugend startet mit einer Niederlage in die Saison

(mp/howi) – Fehler werden in der Oberliga brutal bestraft. Das musste die C-Jugend der HSG Hochheim/Wicker direkt im ersten Saisonspiel lernen. Beim Titelfavoriten, der HSG Hanau, gab es eine 22:28 (10:15) Niederlage.

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung war die Unsicherheit beim Trainerduo Marcel Henkelmann und Volker Rehm groß. Auch die Spieler wussten nicht, wo die Reise hingeht. Doch der Auftakt war durchaus gut. Eine vernünftige Abwehr und ein disziplinierter Angriff sorgen für einen gelungenen Start ins Spiel, beim 4:3 war stand erstmals eine Führung auf der Anzeigetafel, die bis zum 7:6 in der 15. Minute gehalten wurde. Doch dann folgten 10 schwache Minuten mit schlechten Abschlüssen, die Hanau zwei 3:0-Läufe ermöglichten, oft aus der 1. und 2. Welle. Dies führte zum Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeit.

Doch die Mannschaft gab sich nicht auf, selbst als beim 12:19 der Rückstand größer wurde. Tor um Tor wurde aufgeholt, beim 19:22 hätte das Spiel kippen können. Jedoch folgte erneut eine kurze Schwächephase, die Hanau mit 5 Toren in Folge bestrafte, so dass das Spiel beim 19:27 entschieden war. So standen am Ende 30 gute Minuten 20 schlechte Minuten gegenüber. Die Möglichkeit, über die komplette Spielzeit gut zu agieren, bietet sich bereits am kommenden Samstag (21.09.) um 15.00 Uhr in Wicker, wenn die HSG Nieder-Roden beim ersten Heimspiel uns besucht.

Es spielten:  Carlson Knebel  (Tor), Jonas Barz (7 Tore), Florian Quast (6),Marc Nels (2), Simon Bergerhoff,  Jan Brix, Marven Nitzke, Niklas Sehner, Torben Fähnrich, Olivier Lempik, Jona Büttner (je 1), Timo Müller, Marc Deutschmann

 

Sieg und Niederlage für die E-Jugendmannschaften

Erstes Heimspiel der E-Jugend Mannschaften in Hochheim. Diese Saison stellt die Handball E-Jugend der Spielgemeinschaft Hochheim Wicker gleich 2 Mannschaften.

Das erste Heimspiel der Saison fand letzten Samstag vor heimischen Publikum in der Georg Hofmann Halle statt. Den Start machte die E2 Mannschaft gegen den HSG MainHandball (Flörsheim/Raunheim/Kelkheim). Hochheim/Wicker war mit vielen Auswechselspielern gut aufgestellt und machte von Beginn an ein überzeugendes Spiel. Am Ende der ersten Halbzeit führten sie souverän mit 6:3. Die zweite Halbzeit forderte besonders viel Körpereinsatz auf beiden Seiten.

Am Ende aber gewann die E2, unter Trainer Uwe Krollmann, verdient gegen die MainHandballer mit 12:11. (Endstand nach Multiplikation mit den Torschützen 96:66)

Das Anschlussspiel der E1 konnte wegen technischer Probleme erst 20 Minuten später starten als vorgesehen – eine Pause, die besonders von den in beiden Spielen aufgestellten Spielern dankbar zum Durchatmen genutzt wurde. Die E1 hatte sich im Qualifikationsturnier für die höchste Spielklasse dieser Jugend qualifiziert und erwischte mit der TG Rüsselsheim einen starken Gegner. Gleich in der Anfangsphase kassierten die jungen Handballer ein paar schmerzliche Tore, die trotz guter Paraden des Howi Torhüters nicht zu verhindern waren.

Nach der Halbzeitpause kam die Mannschaft von Trainer Krollmann motiviert und gut eingestellt auf das Feld zurück und spielte einige Zeit gut mit. Leider konnte dieses Niveau nicht bis zum Spielende aufrechterhalten werden. Es macht aber dennoch Hoffnung für die nächsten Spiele dieser tollen Mannschaft. In diesem Spiel bleibt für die Mannschaft nun einen Endstand von 9:32 (nach Multiplikation mit den Torschützen 36:186) zu verdauen, weiter fleißig zu trainieren und sich am kommenden Wochenende dem nächsten Gegner selbstbewusst zu stellen.

Saisonvorbericht der F-Jugend

Mit neuer Kraft startet die F-Jugend in die neue Saison 2019/2020. Sogar sehr viel neue Kraft, denn schließlich sind 15 der 20 Kinder aus dem jüngeren Jahrgang 2012. So geht es nun die Jüngeren vorsichtig heranzuführen und zu entwickeln. Auch mit Unterstützung der 5 Spieler aus dem älteren Jahrgang, die nun mehr Verantwortung tragen.

Alles in allem eine bunte Truppe mit der wir dann das erste Turnier zum Tag der JSG in Mörfelden/Walldorf bestritten. Viele neue Eindrücke, sowohl für Spieler als auch Trainer, wurden gewonnen.

Leider wurden 3 von 4 Spielen verloren. Doch sowohl Kampfgeist, Motivation und Hingabe stimmten und auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Mit diesen gewonnen Eindrücken gingen wir in das 2. Turnier in Ginsheim-Gustavsburg. Beim 14. Werner-Gallon-Gedächtnisturnier gewann man alle 6 von 6 Spiele, was die positive Tendenz untermauerte.

Somit starten wir mit einer super Mannschaft. Es gibt natürlich noch viel zu lernen, aber wenn alle weiter mit dieser Motivation, Spaß und Einsatzfreuden an den Start gehen, so wird die Saison ein voller Erfolg werden.

Für die F-Jugend des Hochheim/Wicker spielen:

Leonard Albertin, Jonas Fritsch, Enno Fritz, Tim Fischer, Tom Geiß, Nils Graafen, Lucas Grun, Felix Hentze, Jasper Hinkelmann, Mattheo Kmiecik, Marc Koernig, Marko Koernig, Elias Lalic, Malou Meier, Cornelius Mühlbauer, Anton Poths, Alexander Quick, Amar Subasic, Mert Turgut, Lukas Ullrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.