Malerei, neue Kunstformen und Bildhauerei

Programm Hochheimer Kunstsammlung

Oktober 2019: Kunstgattungen

(sh) Das Thema der thematischen Kurzführungen der Hochheimer Kunstsammlung lautet im Oktober Kunstgattungen“. Zwei allgemeine Kurzführungen hierzu wird es am 4. und 6. Oktober geben. An den folgenden Wochenenden werden dann entsprechende Beispiele wie Malerei, Bildhauerei und neue Kunstformen vorgestellt.

Die Kunstgattung Malerei wird am 11. und 13. Oktober Thema sein. Während Bildhauerei oder Architektur dreidimensionale Werke hervorbringen, geht es in Malerei, Grafik und Zeichnung in der Regel um flächige Werke. Im Gegensatz zur Zeichnung geschieht dies durch das Aufbringen von feuchten Farben mittels Pinsel, Spachtel oder anderer Werkzeuge auf einen Malgrund. Die einzelnen Ausprägungen sind dabei recht vielfältig.

Interessierte können sich am 18. und 20. Oktober auf das Thema neue Kunstformen freuen. Lange Zeit gab es in der bildenden Kunst die Einteilung in grundlegende Gattungen wie Architektur, Bildhauerei und Malerei. Doch nicht immer waren Grenzen innerhalb der Gattungen eindeutig. Spätestens aber seit dem mittleren 20. Jahrhundert begann sich der klassische Gattungsbegriff endgültig aufzulösen. Neue Kunstformen wie Happening, Fluxus oder Performance von Künstlern wie Joseph Beuys oder Wolf Vostell kann man nun nicht mehr eindeutig einer Gattung zuordnen.

Der 25. und 27. Oktober ist der „Bildhauerei“ gewidmet. Der Begriff umfasst dabei das ganze Feld der Herstellung von Skulpturen und Plastiken in Kunst und Kunsthandwerk. Allgemein steht das Wort für die Tätigkeit, es kann aber auch das fertige Kunstwerk bezeichnen oder die Bildhauerkunst insgesamt. Seltener wird eine Werkstatt oder das Unternehmen eines Bildhauers als Bildhauerei bezeichnet.

Die halbstündigen, kostenfreien Kurzführungen besprechen zu jeder Öffnung Hintergründe zu einzelnen Werken, Künstlern, Techniken und Themen der Kunstgeschichte. Jeden Freitag von 18:00 bis 18:30 Uhr und jeden Sonntag von 16:00 bis 16:30 Uhr lädt die Hochheimer Kunstsammlung in den Räumen im Souterrain der Burgeff-Villa, Mainzer Straße 35, zu den Führungen ein.

Der Eintritt beträgt 3,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro, Gruppen ab 10 Personen zahlen 1,50 Euro pro Person. Die Kurzführungen sind kostenfrei, es fallen nur Kosten für den Eintritt an.

Foto: Stadt Hochheim am Main

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.