Raus aus dem Wohnzimmer, rein ins Wohnzimmer und den Sound der 80er hören und genießen

(ak) – Einer der beliebtesten Veranstaltungen in Hochheim ist der Benefiz-Abend zu Gunsten des katholischen Vereinshauses in der Wilhelmstraße.

Diese Tradition wird fortgesetzt – aber dieses Mal – ganz anders.

Die Akteure, federführend unter der musikalischen Leitung von Sascha Koenig, haben sich etwas ganz Besonderes für diesen Abend ausgedacht.

Eine Bühne – mitten im Saal des ehrwürdigen Vereinshauses – so etwas gab es noch nie. Und rundum sitzen die Zuschauer.

Ein musikalischer Abend, ein außerordentlicher Abend wird es werden. Etliche Musikerinnen und Musiker in unterschiedlichen Besetzungen stehen auf der Bühne – mal im Solo, im Duo, im Trio oder als Band.

Mit von der Partie ist die Band „80 Echoes“. Wer sie anlässlich des Weinfestes erleben konnte, weiß, die Musiker sind mit dem Herzen und ganz viel Engagement dabei. „What a wonderful life“, ihre Musik ist Programm.

Die Band selbst beschreibt sich so:

Was liegt näher, als in einer akustischen Besetzung die vom Sound der Synthesizer und elektronischen Beats geprägten Hits der 80er Jahre wieder aufleben zu lassen? Eben – alles andere, aber genau das macht den Reiz dieser Band aus. Tolle Songs, die wir alle lieben – präsentiert in oft überraschenden Arrangements im Acoustic-Rock Soundgewand. Gegründet 2014 in Hochheim sind 80 Echoes u.a. regelmäßig zu Gast auf der Lions-Live-Bühne am Hochheimer Weinfest.

Hier wird das ehrwürdige Vereinshaus so richtig beben und vibrieren.

Drei der vielen CD Projekte wie „Hochheimer Mundart“, „Hery und Freunde“ oder „Vom Folk-Song zum Hock-Rock“ wurden bereits speziell für Hochheim aufgenommen und bespielt.

Und natürlich stehen Altbekannte wie Heribert Schlosser, der Hochheimer Liedermacher und Mundartikone ebenso auf der Bühne wie Eddy Weins, der mal als Solist oder im Duett wirkungsvoll und unterhaltsam in die Tasten greift und den Saal mit wunderschönen Medleys in Stimmung bringt.

Außerdem gibt es noch den Überraschungsgast des Abends.

Die Moderation übernimmt der allseits bekannte und beliebte Hochheimer Comedian, Fastnachter, Stadtführer, bekannt für seine witzigen Monologe und Sprüche, Achim Munck.

Das Benefizkonzert findet am 11. und 12. Oktober statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr im Vereinshaus, Wilhelmstraße 4.

Der Reinerlös der Benefizabende ist dem gemeinnützig, anerkannten Förderverein des katholischen Vereinshauses zugedacht.

Karten zu 15,– Euro gibt es im Vorverkauf zu erwerben in der Gärtnerei Mohr, J.B. Siegfried-Straße 16, Elektronik4you, Weiherstraße 15 und im Bürgerbüro Hochheim, Alte Malzfabrik 1.

Selbstverständlich öffnet für Kurzentschlossene auch noch die Abendkasse.

Titelbild: 80 Echoes  – das sind Kathrin Mander (Gesang), Nik Peuser (Gesang, Akustikgitarre), James Beerbower (Kontrabass), Jörg Mehren (Akkordeon) und Martin Ullner (Schlagzeug)

Bild: Ein Moderator, der Garant für gute Laune ist – Achim Munck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.