Hochheimer Weihnachtsmarkt vom 06. bis 08. Dezember 2019

Erst eins, dann zwei, dann… steht der Hochheimer Weihnachtsmarkt vor der Tür

(sh) Am 2. Adventswochenende wird sich ein Teil der Hochheimer Altstadt in einen romantischen Weihnachtsmarkt verwandeln. Vom Alten Rathaus in der Kirchstraße bis hinunter zum Pfarrhaus erstreckt sich der Weihnachtsmarkt mit über 30 Ständen. Viele Hochheimer Vereine und Schulen bieten neben Winzern, Privatleuten und einigen wenigen professionellen Ausstellern ihre Waren zum Verkauf. Von der Kolpingfamilie über die Weinbergschule bis hin zum Förderverein des Basketballs oder den Massenheimer Landfrauen.

Entsprechend bunt wird auch das Angebot von handgemalten Weihnachtskugeln über gestrickte Socken bis zu Selbstgebackenem. Von selbstgemachten Waffeln bis zur Bratwurst, vom heißen Äppler bis zum Glühwein, der natürlich nicht fehlen darf. Noch besteht auch die Hoffnung, dass zum Weihnachtsmarkt ein Kinder-Karussell den Weg nach Hochheim findet. Dies klärt sich jedoch erst kurzfristig.

Die Weihnachtsbäume werden durch Hochheimer Schulen und Kindergärten geschmückt, der Nikolaus empfängt zum Vorlesen in seinem Wohnzimmer und verteilt kleine Geschenke. Während die Musikschule Derlath die Eröffnung am Freitag um 18.00 Uhr in der Zehntscheune musikalisch untermalt, sorgen die Musikschule Volk am Samstag und das Hochheimer Blasorchester am Sonntag für weihnachtliche Stimmung.

In der Stadtbücherei gibt es an allen drei Tagen neben Kaffee oder Punsch selbstbgebackene Plätzchen und einen großen Bücherflohmarkt. Diese hat am Weihnachtsmarkt freitags und samstags bis 20.00 Uhr und sonntags bis 19.00 Uhr ihre Pforten geöffnet. Mit den kleinen Gästen wird dort bunter Weihnachtsschmuck gebastelt. Das Otto-Schwabe Heimatmuseum lädt am Sonntag, 08. Dezember von 13.00 bis 18.00 Uhr zum Besuch ein. Während der gesamten Zeit haben Kinder und Erwachsene in der Weihnachtswerkstatt die Möglichkeit schöne Dinge aus Leder selbst herzustellen. Um 16.00 gibt es eine halbstündige, spannende Führung zu den Glanzlichtern des Museums.

Große Unterstützungen verschiedenster Art machen den Hochheimer Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder möglich. Etliche Anwohner der Altstadt helfen dem Nikolaus beim Päckchenpacken oder stellen Strom und Wasser für die Aussteller zur Verfügung, auch haben sich wieder Banken und Firmen als Sponsoren finanzieller oder materialler Art gefunden. Die Stadt Hochheim und die Organisatoren bedanken sich herzlich bei der Taunus Sparkasse, der Mainzer Volksbank, der Naspa, Holzland Klein, Sascha König, Bettys Barbershop sowie Braun & Company.

Die Stände auf dem Hochheimer Weihnachtsmarkt öffnen am Freitag, 06. Dezember von 17.00 bis 23.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet um 18.00 Uhr in oder vor der Zehntscheune, Kirchstraße 25, statt. Am Samstag, 07. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt von 16.00 bis 23.00 Uhr sowie am Sonntag, 08. Dezember von 13.00 bis 21.00 Uhr.

Bild: Filmagentur Rheingau, Bildrechte liegen bei der Stadt Hochheim am Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.