Neues aus dem Storchennest

Gestern wurden die beiden jungen Störche „Calardis und Souvignier“ aus dem Storchennest auf dem Weingut Schreiber beringt.

Nebenbei hat der Vogelwart Horst Usinger nach den beiden Elternvögeln geschaut und festgestellt, dass der Vater aus Wiesbaden-Schierstein kommt und die Mutter aus dem nördlichen Elsaß, ca. 130 km Luftline von hier. Die beiden „Pässe“ sind hier zum Download angehängt.

Pass von Papa Storch und Pass von Mama Storch

Die Storchenküken sind nach den beiden jungen Rebsorten die unter ihrem Nest angebaut sind benannt.

Es handelt sich dabei um die zwei neuen pilzwiderstandsfähigen Rebsorten (Piwis) Calardis Blanc und Souvignier Gris. Das Cuvée aus den beiden Piwis wird zu dem Sommerwein „Unterm Storchennest“, der mit tollem Bukett und nicht zu viel Säure überzeugen kann.

Das Beitragsbild und das oberste Foto sind von Herrn Horst Usinger. Das Kükenbild und das Bild mit dem Weinberg „Unterm Storchennest“ sind von Frau Kathrin Montag.

Ein Gedanke zu „Neues aus dem Storchennest

  • 3. Juni 2020 um 22:16
    Permalink

    Wunderschön, dass wir so etwas hier in Hocheim haben und der Wein aus den Reben unter dem Storchennest schmeckt einfach nur super lecker.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.