Kai Gundlach neuer Lions-Präsident

(hn/lions) – Alljährlich im Juni begeht der Lions Club Hochheim-Flörsheim feierlich den turnusgemäßen Wechsel im Präsidentenamt. Alljährlich ist dies – neben der Weihnachtsfeier – einer feierlichsten Anlässe des Clubs, an dem der bisherige Amtsinhaber erleichtert zurück blickt und der kommende Lions-Präsident seine Schwerpunkte für die kommenden zwölf Monate vorstellt.

In diesem Jahr ist alles anders. In Zeiten der Corona-Pandemie bereitet ein solcher Anlass den Organisatoren viel Kopfzerbrechen – wie den feierlichen Charakter der Veranstaltung bewahren, und dennoch Abstands- und Hygieneregeln umsetzen? Was sonst als eng bestuhltes Abendessen stattfand, um allen Mitgliedern und ihren Partnerinnen die Teilnahme ermöglichen, sollte in diesem Jahr in kleinem Kreis und erstmals im Freien stattfinden.

Diese Premiere gelang – nach stetigem Nieselregen an Vorabend und Vormittag strahlte die Sonne über den Christsee, dessen Freigelände Clubmitglied Richard Christ dankenswerterweise zur Verfügung gestellt und Clubmaster Fabian Schmitt mit weit verteilten aufgestellten Bistrotischen ausgestattet hatte. Sascha König, dem Lions Club durch seine Unterstützung beim Weinfest stets freundschaftlich verbunden, stellte die erstmals notwendige Beschallungsanlage, denn die Einhaltung der Abstandsregelungen ließ befürchten, dass die hinten Stehenden nichts mehr würden hören können.

Noch-Präsident Thomas Heuser blickte mit gemischten Gefühlen zurück: Hatte er zu Beginn seiner Amtszeit noch ein ausgesprochen erfolgreiches Weinfest 2019 und ein ausverkauftes Benefizkonzert mit Roman Kuperschmidt in der Hochheimer Pfarrkirche zu verzeichnen, so klang seine Amtszeit zuletzt ob der vielen Veranstaltungsabsagen – internen Treffen ebenso wie dem Flörsheimer Benefizkonzert mit Dennis Wittberg – eher ruhig aus. Doch dadurch gelang auch experimentelles wie ein erster Online-Clubabend, als dessen Ergebnis zwar das Fehlen des direkten persönlichen Kontaktes zu beklagen war, aber ein mittlerweile in der Schweiz wohnendes Mitglied eingebunden werden konnte. So ist es bereits beschlossene Sache, auch zukünftige Präsenz-Clubabende mittels Videokonferenz denjenigen Mitgliedern zu ermöglichen, die gesundheitlich oder durch ihren Wohnsitz bedingt nicht persönlich erscheinen können.

Was in diesen Pandemie-beschränkten Zeit leicht in Vergessenheit gerät: Zu Beginn seines Lionsjahres hatte Thomas Heuser unter dem Motto „Zukunft in Vielfalt“ zahlreiche Clubabende erfolgreich organisieren können, die den thematischen Bogen von seinem beruflichen Umfeld – der Architektur – über sein ehrenamtliches Steckenpferd – der Jugendförderung und Nachwuchsarbeit in der Lions-Organisation – spannten.

Als kommender Präsident stellte Kai Gundlach sein Jahresprogramm vor, welches leider ohne das traditionelle Weinfest mit der Lionsbühne im ehemaligen Von-Jungenfeldt’schen Weingut zu beginnen hat. So hofft er mit allen Lionsfreunden darauf, dass am 22. November 2020 wieder ein Benefiz-Klassikkonzert in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Hochheim stattfinden kann, welches dem Club für die Unterstützung seiner wohltätigen Projekte nach dann zwölf Monaten Veranstaltungspause erstmals wieder Erlöse bescheren möge.

Unter dem Jahresmotto „Gemeinsam.Aktiv.Gestalten“ präsentierte Kai Gundlach eine bunte Mischung an Vereinsaktivitäten, die sowohl zu seinem beruflichen Umfeld – der Finanzberatung – passende Exkursionen bei Bundesbank und Börse umfassen, als auch gemeinsame und familienfreundliche Ausflüge beinhalten, um der sich stark verjüngenden Mitgliederstruktur des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim Rechnung zu tragen.

Kai Gundlach zur Seite stehen im Anfang Juli beginnenden Lionsjahr 2020/21 als neugewählte Präsidiumsmitglieder der 1. Vize-Präsident Markus Töpfer, der 2. Vize-Präsident Heinz-Peter Kohl sowie Schatzmeister Daniel Bendel. Letzterer folgt auf Michael Kröhle, der vielen mittlerweile als Flörsheimer Stadtverordneten-Vorsteher bekannt sein dürfte, zuvor aber lange Jahre die Finanzen des Lions Clubs akribisch und solide verwaltete, ohne dabei im Vordergrund zu stehen.

Gründungsmitglied und Club-Sekretär Hans K. Richter sowie Clubmaster Fabian Schmidt (Weingut Weinegg), der im Vorjahr auf den langjährigen und verdienten Cheforganisator Willi Orth (Weingut Rebenhof) gefolgt war, vervollständigen den geschäftsführenden Vereinsvorstand.

Bild: Noch-Präsident Thomas Heuser (links) überreicht am Christsee unter freiem Himmel die Lionsglocke an seinen Nachfolger Kai Gundlach (rechts).

Bildnachweis: Holger Nicolay Lions Club Hochheim-Flörsheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.