Gießwasserversorgung in den städtischen Kleingärten „Weid“ und „18 Morgen“

(sh) Die Wasserversorgung aus dem städtischen Leitungsnetz in den Gartenanlagen „Weid“ und „18 Morgen“ wird ab Donnerstag, den 30. März 2017, wieder in Betrieb genommen.

Wie in den vergangenen Jahren ist es erforderlich, dass in der Gartenanlage in der „Weid“ beim Anstellen der Gießwasserleitung der Pächter oder eine beauftragte Person an diesen Termin ab 10:00 Uhr anwesend ist, damit evtl. Frostschäden im Verteilungsnetz kurzfristig repariert werden können. Die Ventile und Absperrvorrichtungen müssen bis zu diesem Zeitpunkt geschlossen werden.

Ein Gedanke zu „Gießwasserversorgung in den städtischen Kleingärten „Weid“ und „18 Morgen“

  • 23. März 2017 um 21:09
    Permalink

    Wir wohnen seit 16 Jahren im Breslauer Ring. Der Verkehr hat in dieser Zeit sehr zugenommen. Der Lärm ist gar nicht mehr auszuhalten. Es fahren voll mit Sand beladene Baufahrzeuge vorbei, sodass es in der Wohnung vibriert. Das passiert beim Flugzeug nicht. Ich denke, dass ist wichtig für uns Anwohner. Nachts ist es eine Rennstrecke. Warum wird da nichts gemacht? Ältere Menschen kommen sehr schlecht über die Straße… Ein Fenster kann man tagsüber bei diesem Lärm auch nicht öffnen.
    Ich denke auch das sollte ein wichtiges Thema für die Politik in Hochheim sein. Mit freundlichen Grüßen Evelyn Werner, Breslauer Ring, Hochheim

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.