Wahrnehmung und Wirklichkeit – Landratsamt-Herbstausstellung mit Begleitprogramm öffnet am 8. September

(jol/mtk) – Um Wirkliches und Unwirkliches geht es demnächst in der Herbstausstellung der Kunstsammlung Landratsamt. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, wird die Schau mit Werken regionaler Künstler am Dienstag, 8. September, eröffnet, und am 13. September beginnt das Rahmenprogramm. „Die Ausstellung bietet eine faszinierende Reise zwischen Bild und Illusion, Geist und Traum“, so Cyriax.

„Wirklich?“ ist die Ausstellung überschrieben. Sie befasst sich mit verschiedenen Wahrnehmungsebenen, mit Wirklichkeit und Fiktion. Ein Schwerpunkt wird dabei auch auf die Dichtung Friedrich Hölderlins gesetzt, der vor 250 Jahren geboren wurde. Im Begleitprogramm der Ausstellung wird, neben Atelierbesuchen, Führungen, Workshops und Kino, der musikalische Abend „Hölder“ der Hölderlinschen Lyrik gewidmet sein.

Die Ausstellung zeigt bis 26. November Werke der Kunstsammlung von den 70er-Jahren bis heute im Dialog mit aktuellen Arbeiten aus den Ateliers zwischen Main und Taunus. Insgesamt 60 Arbeiten sind zu sehen. Gezeigt werden Werke von Bernadette Lulu Diemer, Ursula Dittmann, Alexander Ené, Roxana Ené, Helmut Göbel, Marten Großefeld, Ev Grüger, Carin Grudda, Norbert Häbel, Hermann Haindl, Ellen Hauser, Clemens Heidolf, Yuriy Ivashkevich, Michael Jung, Ingrid Jureit, Zurab Kereselidze, Hermann Krupp, Petro Lebedynets, Karl Malkmus, Ingrid Manzano Stein, Nathalie Seeger, Andrea Simon, Marina Sinjeokov Andriewsky, Karl Heinz Steib, Petra Straß, Heike Wichmann-Hopp, Magdalena Wiecek und Ingo Wirth.

Am Tag der Eröffnung gibt es bereits um 15 Uhr eine Vorbesichtigung mit Programm, um 19.30 Uhr folgt dann die offizielle Vernissage mit erläuternden Worten und einer Filmvorführung. Umrahmt wird der Abend von Live-Musik mit Stefan Varga & Tibor Eichinger.

Da die Besucherzahl wegen des Corona-Abstandsgebots begrenzt ist, ist für beide Veranstaltungen eine Anmeldung nötig unter der Mailadresse kultur@mtk.org oder telefonisch unter 06192-201 1337. Dabei soll die Zahl der mitkommenden Besucher angegeben werden. Anmeldungen dort sind auch erforderlich für die Veranstaltungen des Begleitprogramms.

Das Begleitprogramm beginnt mit einem Atelierbesuch bei Marten Großefeld, Achim Reissner und Hannes Bartels auf dem ehemaligen Phrix-Gelände in Hattersheim-Okriftel am Sonntag, 13. September, von 15 bis 18 Uhr.

Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm gibt es auf der Internetseite des Main-Taunus-Kreises unter www.mtk.org/Kunstsammlung-3402.htm.

Bild: Es zeigt das Werk „Traumlandschaft“ von Zurab Kereselidze

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.