„Main Clean-Up“ – Umweltaktion am Flörsheimer Mainufer

(sfl) Für Samstag, 12. September, ruft die Stadt Flörsheim am Main zur Müllsammelaktion „Main Clean-Up“ entlang des Mainufers auf. Alle Interessierten sind herzlich zum Mithelfen eingeladen. Flörsheim schließt sich damit dem „Rhine Clean-Up“ an, der am selben Tag von der Quelle in der Schweiz bis zur Mündung in den Niederlanden stattfindet und auch Zuflüsse miteinbezieht.

Müll kann in Gewässern sehr weite Strecken zurücklegen. Das wird bestenfalls deutlich, wenn eine Flaschenpost tausende Kilometer von der Einwurfstelle entfernt gefunden wird. Verstörend sind dagegen Bilder von Seevögeln und Meerestieren, die mit einem von Plastikmüll gefüllten Magen verenden oder Berichte über Plastik-Strudel im Meer. Aber auch banal erscheinende Dinge können einen großen Effekt haben.

„Umweltschutz kann ganz einfach sein“, sagt Erste Stadträtin Renate Mohr. „Vielen Menschen ist zum Beispiel nicht bewusst, dass achtlos weggeworfene Zigarettenstummel wegen der Kunststoff-Filter und der Giftstoffe im Tabakrest ein echtes Umweltproblem sind“, gibt Mohr zu bedenken. „Damit Glasflaschen, Plastikmüll oder Zigarettenreste gar nicht erst in den Main und über den Rhein bis in die Nordsee gelangen, wollen wir beim Main Clean-Up am 12. September möglichst viel Müll entlang des Mainufers aufsammeln. Natürlich geht es auch darum, dass das Mainufer als die Schokoladenseite der Stadt einen sauberen, gepflegten Eindruck macht. Wir freuen uns, wenn viele Flörsheimerinnen und Flörsheimer mitmachen“, ergänzt sie.

Die Aktion beginnt um 10 Uhr am Bootshaus und endet gegen 13 Uhr. Je nach Anzahl der Teams wird das Sammelgebiet zwischen Ardelgraben und Flörsheimer Hafen in Abschnitte aufgeteilt. Helferinnen und Helfer sollten möglichst eigene Handschuhe mitbringen. Die Stadt stellt Müllbeutel und einige Müllgreifzangen zur Verfügung und sorgt für Erfrischungsgetränke und Snacks.

Aus organisatorischen Gründen wird gebeten, sich vorab bei der Klima- und Umweltschutzbeauftragten der Stadt Flörsheim am Main, Ursula Vierhuis, bis Mittwoch, 9. September, unter Telefon 06145 955-355 oder per E-Mail an ursula.vierhuis@floersheim-main.de anzumelden. Eine Anmeldung ist ebenfalls über die offizielle Internetseite der Aktion unter https://www.rhinecleanup.org/en/rhinecleanup/main-cleanup-florsheim möglich.

Bild: Screenshot der Webseite zum Main-Cleanup-florsheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.