MTK-Jahrbuch 2021 erschienen – Zeitreise durch die Jahrhunderte

(jol/mtk) – Corona und darüber hinaus: Das neue MTK-Jahrbuch 2021 bietet ein breites Spektrum über das vergangene und gegenwärtige Geschehen im Main-Taunus-Kreis. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, ist der rund 170 Seiten dicke Band ab sofort in den Buchhandlungen und beim Kreis erhältlich. „Die Autoren bieten ein beeindruckendes Zeugnis von dem, was unseren Kreis ausmacht und lassen uns mit aktuellen Themen auch erleben, wie sich Geschichte vor unseren eigenen Augen vollzieht.“

Zentrales Thema des ablaufenden Jahres war laut Cyriax die Corona-Pandemie. Ein ausführlicher Artikel die Auswirkungen dieser in der Kreisgeschichte nie dagewesenen Herausforderung auf das Kreisleben. Wie Cyriax erläutert, konnten wegen des Redaktionsschlusses im Herbst nicht mehr die späteren Entwicklungen aufgenommen werden, aber zumindest sei der Bericht eine Momentaufnahme, „wie sie in keiner Betrachtung dieses Jahres fehlen darf.“ Sie zeugt von den Herausforderungen durch Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften, aber auch von „gesellschaftlichem Engagement, von Zuversicht und Miteinander in der Bewältigung der Krise“.

In weiteren Kapiteln schlägt das Jahrbuch einen Bogen quer durch die Jahrzehnte, Jahrhunderte und Jahrtausende – ob es um den Neubeginn des Kreises nach dem Krieg geht, um das Stadtjubiläum von Hattersheim, um die Römer in Marxheim oder auch um Betrachtungen zur Landwirtschaft, zur Bedeutung von Frauen in der Lokalpolitik. Ein Text wirft einen Blick in die Zukunft und zeigt, wie durch nachhaltiges Mobilitätsmanagement Weichen für den Verkehr der Zukunft im Main-Taunus-Kreis gestellt werden können. Illustriert sind die Texte mit insgesamt mehr als 160 Abbildungen.

Das MTK-Jahrbuch ist für zehn Euro erhältlich in den Buchhandlungen im Kreis. Außerdem kann es bestellt werden unter der Mail-Adresse kultur@mtk.org oder Tel. 06192/2011638.

Bild: Archivbild aus dem Band zur Themenillustration

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.