Das Meyers macht‘s gut

Bischofsheim/Hochheim
Meyers – Sushi Umi – Weingut im Weinegg

Melanie und Henrik Meyer aus Bischofsheim kooperieren für ihr Silvestermenü mit dem Hochheimer Weingut Weinegg und dem Hochheimer Sushi Umi. Das Weinegg steuert bei den Weinpaketen seinen hervorragenden, fein-moussierenden Sekt bei. Das Sushi Umi rollt die von Henrik Meyer entwickelten innovativen Wild-Sushi, die als Vorspeise zum Silvestermenü dienen werden.

Alfredo Rizzo vom Sushi Umi meint dazu: „Tolle Idee, die wir gerne unterstützen, wir teilen die gleiche Leidenschaft für Qualität und Nachhaltigkeit. Die Beiden sind voll auf der Höhe der Zeit und die Sushi-Kreationen sind sehr lecker. Beim Probekochen konnten wir noch gemeinsam den Feinschliff machen.“

Melanie und Henrik Meyer haben erst im Juli 2019 ihr kleines Restaurant mit Biergarten, das Meyers, in Bischofsheim eröffnet. Auch ohne Werbung hat es sich unter den Genießern in der Region schon rumgesprochen, dass es im Meyers leckeres, gesundes Essen gibt und dass die beiden Vollblutgastronomen auch hervorragende Weine und Sekte zu bezahlbaren Preisen aus der Region im Angebot haben.

Aber der Fokus auf Regionalität geht im Meyers noch darüber hinaus. Alle verwendeten Produkte – bis auf die Preiselbeermarmelade zum Schnitzel – kommen von Bauernhöfen aus der Region. Die Produzenten sind alle persönlich bekannt und teilen den Anspruch an gesunde und nachhaltige Produktion.

„Gute Tierhaltung ist uns sehr wichtig!, sagt Henrik Meyer: „Wir können bei unseren Lieferanten jederzeit vorbeischauen und uns selbst überzeugen, wie gearbeitet und gepflegt wird. Im Hofladen Thomas können die Tiere (Schweine und Geflügel) jederzeit entscheiden, ob sie draußen oder drinnen bleiben möchten.“  Jedes einzelne Hofgut, das Gemüse, Fleisch oder Fisch für die Küche vom Meyers liefert wird auf der Webseite https://www.meyers-bischofsheim.de/ transparent präsentiert.

„Wir nehmen das Wild auch nur von regionalen Jägern, die keine Treibjagden veranstalten, also nur ‚stressfreies‘ Wild und das schmeckt man!“, ergänzt Henrik Meyer: „Und wir verarbeiten das ganze Tier zu köstlichen Gerichten – nicht nur das Filet!“

Die Meyer’s in ihrem luftig gestellten Restaurant mit Luftfilter, dem Meyers.

„Die Regionalität führt manchmal sogar zu wunderbaren neuen Kreationen.“, erzählt Melanie Meyer stolz: „Vitello Tonnato, die beliebte italienische Vorspeise, geht natürlich nicht, es gibt keinen Thunfisch in der Region. Henrik hat aber Forellen für die herrlich cremige Soße benutzt und mit butterweichem, hauchdünnen Hähnchenfleisch kombiniert. Es war es ein Gedicht!“

Die erneute coronabedingte Schließung hat die Meyers wieder vor besondere Herausforderungen gestellt. Sie haben erfolgreich einen Liefer- und Abholservice am Wochenende und an den Feiertagen eingeführt. „Wir probieren immer aus, was wir anbieten, manche Sachen wie Schnitzel oder Steak eignen sich nicht. Aus der Küche fünf Meter zum Gast kann man das machen, aber nicht mal für zehn Minuten in der Transportbox, die bei uns natürlich eine biologisch abbaubare ist. Schnitzel kommt lätschert an. Schmorgerichte eignen sich dagegen gut. Ein bisschen länger durchgezogen tut sogar gut!“, erzählen die Meyers abwechselnd.

Für das Silvestermenü mit Weinbegleitung haben sie sich etwas Besonderes einfallen lassen. Das viergängige Menü kann an Silvester tagsüber abgeholt/geliefert werden. Das Menü ist kalt die Vorspeise und die Nachspeise bleiben kalt. Die Consommé (eine kräftige Brühe nach französischer Art) und das Boeuf Bourguignon (Rindfleisch in Burgundersauce) das geschmorte Gemüse und das Aligot (Käse-Kartoffelpüree französischer Art) kommt in Kochbeuteln. Dann kann jeder selbst bestimmen, wann gegessen wird. Einfach für 10-15 Minuten in kochendes Wasser, anrichten, servieren – fertig ist der Gaumenschmaus! Mehr Infos unter https://www.meyers-bischofsheim.de/silvester/

Für das Silvester im kleinen Kreis haben sich die Meyers mit sieben Winzern aus der Region zusammengetan und bieten eine wunderbare Weinbegleitung zum Menü an. Dazu gibt es eine Video-Weinverkostung, die die Weine vorstellt. Es gibt drei Pakete: drei Weißweine und ein Sekt, drei Rotweine und ein Sekt und sechs Weine und eine Flasche Sekt. Der Sekt ist in jedem Fall die Hochheimer Hölle Brut vom Weingut im Weinegg. Ein Winzersekt der seinesgleichen sucht. Er bietet feinstes Mousseux mit traubiger Frucht und zartem Schmelz im Mund – für Liebhaber*innen feiner Sekte geeignet.

Die Weinauswahl zum Silvestermenü.

Fabian Schmidt vom Weingut im Weinegg dazu: „Der Sekt ist uns gut gelungen! Der macht Lust auf mehr. Wir werden nächstes Jahr noch mehr Sekt ausbauen!“

Gut für den Silvester-Genuß

Nach dem herausfordernden Jahr 2020 machen sowohl das Weinegg als auch das Meyers die ersten Wochen im neuen Jahr zum Kraft tanken zu. Das Sushi Umi bleibt geöffnet.

Wir bleiben gespannt auf die neuen Ideen die uns in 2021 begleiten werden.

 

Meyers | Rheinstraße 2 | 65474 Bischofsheim
Telefon: 06144 / 4029425 | Email: info@meyers-bischofsheim.de

Sushi Umi | Weiherstraße 17 | 65239 Hochheim am Main
Telefon: 06146 / 8304661 | eMail: info@sushiumi.de

Weingut Im Weinegg | Kirchstraße 38 | 65239 Hochheim am Main
Telefon: 06146 / 90 72 22 9 | eMail: info@weingut-weinegg.de

Beitragsbild: Im Sushi Umi nach dem Probekochen. v.l. : Alfredo Rizzo, Henrik und Melanie Meyer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.