SPD will Frankfurter Hof vor dem Abriss retten

(spd) – Mit einer Erhaltungssatzung für den Hochheimer Innenstadtbereich will die SPD den Frankfurter Hof vor dem Abriss bewahren. Die SPD-Fraktion werde deshalb zur nächsten Stadtverordnetenversammlung einen entsprechenden Antrag in die Stadtverordnetenversammlung einbringen, um das Stadtbild der Hochheimer Innenstadt dauerhaft zu schützen.

Zwar sei der Frankfurter Hof kein durch Landesrecht denkmalgeschütztes Gebäude, „er gehört aber zu unserer Innenstadt, wie wir sie kennen und lieben. Eine Frankfurter Straße ohne Frankfurter Hof ist für viele Hochheimer und auch für mich nicht vorstellbar“, so der SPD-Vorsitzende und Bürgermeisterkandidat, Jan Herfort.

Bislang verhindert ausschließlich eine Veränderungssperre bauliche Veränderungen am Frankfurter Hof, diese ist allerdings auf zwei Jahre befristet und eng an das Bebauungsplanverfahren gekoppelt, welches durch Unstimmigkeiten zur Planung des Berliner Platzes ins Stocken geraten ist.

„Mit dem Beschluss der Erhaltungssatzung würde auch der Zeitdruck für das Bebauungsplanverfahren wegfallen. Die neue Stadtverordnetenversammlung könnte sich in der nächsten Wahlperiode dann ganz auf die Neugestaltung des Berliner Platzes konzentrieren“, so Herfort.

Laut Herfort müsse die Stadt zukünftig mehr Verantwortung in der Stadtentwicklung und -Gestaltung übernehmen. „Das Stadtbild Hochheims darf nicht Opfer profitgetriebener privater Bauvorhaben werden. Die Eigentümerrechte enden dort, wo sie sich negativ auf unsere Stadt und die Bürgerinnen und Bürger auswirken! Die Hochheimer verdienen einen Bürgermeister, der das schütz was ihnen lieb und wichtig ist“, so Herfort abschließend.

Bild: Themenillustration

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.