Städtischer Haushalt ohne Auflagen genehmigt

(sfl) Nachdem die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Flörsheim am Main am 15. Dezember 2020 die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021 beschlossen hat, liegt hierzu seit heute auch die Genehmigung des Landrates des Main-Taunus-Kreises vor.

„Mit der vollumfänglichen Genehmigung des Haushaltsplanes ohne Auflagen ernten wir nun den Lohn für das, was Verwaltung und ehrenamtliche Politik mit größter Sorgfalt und in zahlreichen Sitzungen und Arbeitszeit ausgearbeitet haben“, äußert sich Bürgermeister und Kämmerer Dr. Bernd Blisch zufrieden.

Der Landrat hebt als besonders erfreulich hervor, dass durch die Bildung einer Liquiditätsreserve in Höhe von rund 9,86 Millionen Euro die gesetzliche Mindestvorgabe von 0,87 Millionen Euro wie auch schon in den Haushaltsjahren 2019 und 2020 um ein Mehrfaches überschritten wird. Ebenso attestiert er für 2021 sowie die Folgejahre 2022 bis 2024 ausnahmslos positive Zahlungsmittelbestände.

Mit der bereits veranlassten Veröffentlichung und anschließender Auslegung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes sind die nach der Hessischen Gemeindeordnung erforderlichen Vorgaben erfüllt und die Zeit der vorläufigen Haushaltsführung beendet. Blisch dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Finanzverwaltung sowie den Mitgliedern der Stadtverordnetenversammlung für die Einhaltung eines straffen Zeitplanes zur Haushaltsberatung im vergangenen Jahr und freut sich über die finanzielle Handlungsfähigkeit der Stadt, die die Genehmigung mit sich bringt.

 

BeitragsBild von Niek Verlaan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.