Präsidentenwechsel beim Rotary Club Hochheim-Flörsheim Oberer Rheingau – Präsidentschaft geht von Professor Susanne Mohr-Kahaly auf Christopher Wilmy über

(mvW) – Auch in diesem Jahr fand zur Jahresmitte der Führungswechsel beim Rotary Club Hochheim-Flörsheim Oberer Rheingau statt, Susanne Mohr-Kahaly übergab das Präsidentenamt für das rotarische Jahr 2021/2022 an ihren Nachfolger Christopher Wilmy.

Die Übergabe fand, wie bereits im letzten Jahr, Corona bedingt, in einem Hybrid-Meeting statt, ein Teil der Mitglieder war vor Ort präsent, andere virtuell per Videokonferenz zugeschaltet.

Die scheidende Präsidentin, Susanne Mohr-Kahaly bedankte sich bei den Clubmitgliedern für ihre Unterstützung und ihr Engagement im schwierigen vergangenen rotarischen Jahr.

Rückblickend freute sie sich darüber, dass trotz der pandemiebedingten Einschränkungen keines der regelmäßigen Treffen ausfiel, in den Zeiten des völligen Lockdowns wurden die Treffen als Zoom-Meetings durchgeführt, zwischen den Lockdown-Phasen fanden gemischte Hybrid-Meetings statt. So konnten weiterhin gemeinsame Gespräche geführt und Vorträge präsentiert werden und so der Kontakt untereinander weiter gepflegt werden.

Insbesondere erinnerte sie an den im März gemeinsam mit dem Rotary-Club Rüsselsheim-Mainspitze virtuell durchgeführten Berufsinformationstag. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler in sogenannten Breakout-Rooms sich individuell zu Ausbildung und Beruf in über 30 Berufsfeldern informieren. Das Angebot wurde von den jungen über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern rege und begeistert in Anspruch genommen.

„Ein besonders schönes Ereignis zum Ende des rotarischen Jahres war die erfolgreiche virtuelle Weinprobe mit Anja Schäfer vom gleichnamigen Weingut“, schloss die Präsidentin und übergab an ihren Nachfolger Christopher Wilmy.

„Ich hoffe, dass es im kommenden rotarischen Jahr wieder möglich sein wird, mehr Präsenzveranstaltungen durchzuführen, ich würde mich freuen, wenn wir unsere rotarischen Freunde aus Kopenhagen endlich besuchen könnten“, so Christopher Wilmy. Der Besuch war bereits für Mai 2020 geplant, nachdem die Kopenhagener Freunde 2019 zum Weinfest in Hochheim waren.

„Ich wünsche mir, dass wir uns in diesem Jahr auch wieder am Weihnachtsmarkt in Flörsheim beteiligen können“, hofft der neue Präsident, „mit den Erlösen aus dem Projekt können wir dem Hospiz Lebensbrücke und anderen Institutionen, die Unterstützung benötigen, helfen“.

Die anderen Zuständigkeiten im Club bleiben für 2021/2022 unverändert:

Das Amt des Clubsekretärs bleibt in den bewährten Händen von Helmut Mohr.

Eva Braun behält die Position als Schatzmeisterin und Dr. Hans-Albert Beul die des Clubmeisters.

Bild: Übergabe des Präsidentenamts – Christopher Wilmy (l.) übernimmt die Verfügungsgewalt über die Präsidentenglocke von Frau Susanne Mohr-Kahaly (r.)

Bildnachweis: Helmut Mohr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.