Lions impfen auf dem Hochheimer Wochenmarkt

(lions) Für kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, organisiert der Lions Club Hochheim-Flörsheim eine Corona-Schutzimpfung auf dem Hochheimer Wochenmarkt („Alte Malzfabrik“). Ab 9 Uhr können sich Impfwillige bei den Zeltpavillons des Lions Clubs einfinden und gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen.

„Wir bieten eine schnelle und unbürokratische Möglichkeit für alle Impfwilligen an, die noch keine Gelegenheit erhalten haben, sich gegen das Coronavirus zu schützen.“ erläutert Lions-Präsident und Initiator Alexander von Renz die Maßnahme. „Wir wollen unseren Beitrag leisten zum Erfolg einer breiten, schnellen und erfolgreichen Impfkampagne, gerade auch weil mittlerweile genug Impfstoff verfügbar ist, um ein solch niedrigschwelliges Angebot für alle interessierten Bürger anzubieten“.

Lionsmitglied Veit Kappen, seines Zeichens Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für Arbeitsmedizin, nimmt die Impfungen vor, unterstützt wird er von Prof. Dr.med. Sven Rainer Kantelhardt. Die umfassende Impfaufklärung, die Möglichkeit zur individuellen Rückfrage und die Ausstellung der Bescheinigungen wird durch beide Mediziner selbstverständlich gewährleistet.

Impfwillige können für ihre Impfung zwischen dem meistnachgefragten mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer sowie demjenigen von Johnson & Johnson wählen. Bei letzterem ist für die volle Schutzwirkung nur eine Impfung notwendig. „Impfwillige müssen sich ausweisen können und fieberfrei sein“, erläutert Veit Kappen die Voraussetzungen für die Impfung, für die keine Voranmeldung nötig ist. Das Mitbringen des Impfpasses wäre hilfreich, zur Not können aber auch Ersatzdokumente ausgestellt werden.

Weil der BioNTech/Pfizer-Impfstoff auch für Jüngere zugelassen ist, können sich zudem Jugendliche ab 12 Jahren impfen lassen. Zweitimpfungen können bereits drei Wochen nach der Erstimpfung mit BioNTech/Pfizer durchgeführt werden, was angesichts der immer bedeutsamer werdenden Delta-Variante auch von führenden Virologen empfohlen wird. Die Erkrankung Genesener sollte sechs Monate zurück liegen.

Die Logistik der Impfaktion wird von Sascha Koenig, bekannt durch seine professionelle Audio- und Veranstaltungstechnik, unterstützt. Er sorgt mit seinen Pavillons für die notwendige Privatsphäre und stellt die Kühlschränke zur Lagerung des Impfstoffes bereit.

Unabhängig von der Impfaktion gibt es den aktuellen Lionswein zu kaufen, pandemiebedingt nicht im Ausschank, sondern flaschenweise zum Genießen daheim. Dank großzügiger Unterstützung durch Fabian Schmidt vom Weingut Weinegg kommt der Weinerlös zu 100% den sozialen und karitativen Projekten des Lions Clubs Hochheim-Flörsheim zugute.

Foto anbei von Holger Nicolay:

 

DSC_2364:

Diese beiden organisieren federführend die Lions-Impfaktion gegen das Coronavirus SARS-CoV-2: Lions-Präsident und Initiator Alexander von Renz (rechts) sowie Clubmitglied Veit Kappen, seines Zeichens Facharzt für Innere Medizin sowie Facharzt für Arbeitsmedizin (links).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.