Glasfaserausbau in Weilbach schreitet voran

(sf) Nach dem Spatenstich für den Beginn des Glasfaserausbaus in Weilbach Mitte Juli und der Aufstellung des Verteilers an der Weilbachhalle Mitte August sind die Arbeiten zum Ausbau des Glasfasernetzes schon sichtbar fortgeschritten.

Zurzeit werden die Glasfaserkabel in den Straßen beziehungsweise Gehwegen eingebaut, bevor im nächsten Schritt die Hausanschlüsse hergestellt werden. Diese Arbeiten sind im Wiesenring fertiggestellt und werden im weiteren Verlauf von dem Verteiler ausgehend weitergeführt. So sollen zunächst die Straßen Am alten Bach, Rüsselsheimer Straße, Wingertstraße und Wiesenstraße erschlossen werden.

Im Anschluss ist die Glasfaserverlegung in folgenden Straßen vorgesehen:
Dresdener Straße, Thomas-Mann-Straße, Faulbrunnenweg, Gebrüder-Grimm-Straße, Potsdamer Straße, Berliner Straße, Haydnstraße und Frankenstraße.

Ein weiterer großer Schritt wird folgen, wenn Mitte Oktober die ersten Anschlüsse geschaltet werden und somit die ersten Haushalte das zukunftssichere schnelle Glasfasernetz aktiv nutzen können.

Bürgermeister Dr. Blisch freut sich, dass die im Dezember vergangenen Jahres geschlossene Kooperationsvereinbarung zum zukunftsträchtigen Glasfaserausbau Früchte trägt. Am Beispiel des zurzeit stattfinden Ausbaus in Weilbach zeigt sich, dass diese Vereinbarung auch umgesetzt wird.

„Ich bin sicher, dass die ersten aktiven Nutzer der neuen Anschlüsse positive Erfahrungen machen werden und von diesen werden berichten können“, führt Bürgermeister Dr. Blisch weiter aus und ergänzt: „Ich hoffe, dass dies zu einer stärkeren Nachfrage insbesondere in der Kernstadt führt, damit auch dort der Ausbau erfolgen kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.