Die Digitalministerin las Kindern vor

(sf) Anlässlich des „Bundesweiten Vorlesetags“ las die hessische Digitalministerin Kristina Sinemus Kindern der Flörsheimer Kita Sonnengarten aus einem Bilderbuch vor. Wegen der Corona-Pandemie konnte die Vorlesestunde nicht vor Ort stattfinden, sondern musste per Videoschalte abgehalten werden.

Ministerin Sinemus meldete sich aus ihrem Büro in Wiesbaden, für die besondere Vorlesestunde hatte sie das Kinderbuch „Post für dich“ von Sophie Schoenwald und Anita Schmidt ausgesucht. Die Kinder lauschten gespannt der Geschichte und unterhielten sich vor und nach dem Vorlesen mit der Ministerin.

„Die Digitalisierung macht es möglich, dass der Vorlesetag nicht ausfallen muss, auch wenn ich natürlich viel lieber vor Ort wäre, um direkter mit den Kindern kommunizieren zu können“, sagte Sinemus. Ziel des Vorlesens sei es, die kindliche Freude an der Kommunikation zu wecken und sie beim Verstehen zu unterstützen. Vorlesen und Lesen seien äußerst wichtig für die Sprachkompetenz und damit für die gesamte Entwicklung von Kindern, erläuterte die Ministerin.

Foto: Digitalministerin Sinemus las den Kindern per Video aus ihrem Wiesbadener Büro vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.