Babysachen für Welcome-Baby-Bags gesucht!

(mm) Unter dem Motto „Jedes Kind hat einen liebevollen Start ins Leben verdient“ nimmt ein wunderbares Projekt der Hofheimer Friedrich-von-Bodelschwingh Schule Familien und Neugeborene im Main-Taunus-Kreis in akuten Notsituationen in den Fokus. Schülerinnen und Schüler der Berufsorientierungsstufe unterstützen sie ganz praktisch mit einer Erstausstattungs-Tasche, der „Welcome-Baby-Bag“.

In der Tasche befindet sich eine Baby-Erstausstattung, die aus gespendeter Bekleidung sowie Hygiene- und Pflegeartikeln für die ersten Wochen besteht. Frauen und Familien, die z.B. von Flucht, Wohnungslosigkeit, Krankheit oder finanzieller Belastung betroffen sind, werden praktisch unterstützt und erhalten Hilfe bei einem (Neu)Start in ein selbstbestimmtes Leben.

Die Taschen, die von der Caritas-Schwangerenberatung in Flörsheim verteilt werden, bieten konkrete und schnelle Hilfe, bauen eine Brücke hin zu anderen finanziellen Beihilfen für eine Erstausstattung sowie zu Begleit- und Unterstützungsangeboten.

Und was hat das mit Mamma mia e. V. in Hochheim zu tun? Ganz einfach: Das Familienzentrum hat sich bereit erklärt, Sammelstation zu sein. Und so steht seit ein paar Tagen eine Sammelbox für Babyausstattung in den Räumen der Hintergasse 10. Gespendet werden kann Babykleidung Gr. 50 bis 68 wie Bodys, Pullover, Hosen, Strampler und Jäckchen.

Ebenso können original verpackte Hygiene- und Pflegeprodukte wie Windeln Größe 1 und 2, Wundschutzcreme, Feuchttücher und Wickelunterlagen abgegeben werden. Auch über Extras wie kleine Puck- oder Schlafsäcke, Greiflinge, Babydecken und Kapuzenhandtücher freuen sich alle Beteiligten.

Die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule in Hofheim ist eine Förderschule mit demFörderschwerpunkt geistige Entwicklung. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsorientierungsstufe werden auf das Berufsleben vorbereitet und üben Abläufe in den Bereichen Büro, Handwerk, Hauswirtschaft, Lageraufgaben, Qualitätsmanagement etc. ein.

An der Schule wurde das Schülerunternehmen „Nähstübchen Upcycling“ gegründet. Hier wird gelernt wie aus gespendeten Stoffen neue Artikel, wie zum Beispiel Wimpelketten, Weingeschenktaschen oder Kulturbeutel, genäht werden. Durch die Einnahmen aus dem Verkauf dieser Upcycelten Artikel wird unter anderem das Projekt „Welcome-Baby-Bags“. finanziert.

Die Motivation der Förderschülerinnen und -schüler: Sie haben oft erfahren, wie schön es ist Hilfen zu bekommen- nun möchten sie auch Hilfen zurückgeben!

Wer gut erhaltene, saubere Babybekleidung oder Ausstattung spenden möchte, kann die Sachen während der Öffnungszeiten im Familienzentrum in der Hintergasse 10 abgeben. Alle Beteiligten sagen bereits jetzt: Herzlichen Dank!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.