WOW – Spende vom Weingut Im Weinegg geht an „Wheels on Water!“

WOW – die erste Hälfte des Spendenbeitrages der alljährlichen Weihnachtsbenefiz-Aktion des Weingut Im Weinegg geht an „Wheels-on-Water, kurz WOW, der Johanniter Unfallhilfe Mainz.

Ursprünglich war die Spendenaktion des Weingut im Weinegg ein Benefiz-Glühweinstand jeweils am 23.12. im Weingut. Der Erlös des Glühweintrinken für den guten Zweck wurde an eine Kinder und Jugendorganisation gespendet. Leider konnte der Glühwein-Ausschank covidbedingt weder 2020 noch 2021 im mittelalterliche Hof des Weingutes stattfinden.

Trotzdem gelang es der Winzerfamilie Schmidt und ihrem Team auch in den beiden Covid Jahren mit kreativen-Ideen wie den Benefiz-Weinpaketen, Online-Verkostungen oder der Verlosung eines Originals vom Berliner Künstler ‚Uli‘ ansehnliche Beträge zu sammeln. Familie Schmidt dankt allen Spender:innen und Teilnehmer:innen.

Dieses Jahr ging ein Teil an Stiftung Kinder.Gesundheit.Mainz, für die Kinderklinik Mainz und die Johanniter Unfallhilfe Mainz

Alexander von Renz, Ehrenvorsitzender der Johanniter Hilfsgemeinschaft nahm die Spende stellvertretend für die Aktion „WOW“ an und freute sich sichtlich, die beliebte Wheels on water Aktion im Frühjahr wieder zu starten. Die spezielle rollstuhlgerechte Ausstattung des Rettungsbootes Akkon zeigt, wie Grenzen trotz Behinderungen überwunden werden können.

Beim „barrierefreien“ Gleiten über das Wasser entwickelt sich dabei ein neues Gefühl von Grenzenlosigkeit und Schnelligkeit. „Die Teilnehmer sind am Ende des Tages immer ganz begeistert, denn auch an Land gibt es zusätzlich ein Aktionsprogramm mit einem Bastelangebot“, erklärt Alexander von Renz.

„Wir freuen uns, Kindern und Jugendlichen einen unvergesslichen Erlebnistag auf dem Rhein zu schenken“, sagt Fabian Schmidt vom Weingut Weinegg der 1.100 Euro dafür spendete.

v.l. Alexander von Renz, Johanniter Unfallhilfe und Fabian Schmidt, Weingut Im Weinegg (Foto: Nicole Schmidt)

 

Wheels On Water in Rheinhessen

Erlebnistag für Kinder mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung

Rollstuhlkinder, Begelitpersonen und Helfer am Rhein. In der Bildmitte mit Kappe: Alexander von Renz
Foto: © Johanniter / Hanna Hirsch

Barrierefreiheit und Teilhabe neu definieren – das ist das Ziel des Projektes „Wheels On Water“, bei dem körperlich und geistig beeinträchtigte Kindern erfahren, wie sie im Rahmen des Aktionstages eigene Grenzen sprengen und über sich hinauswachsen können.

Mittels spezieller Sicherungstechnik sind die Johanniter in der Lage, Rollstühle im vorderen Teil ihres Rettungsbootes zu transportieren und den Kindern so das unvergessliche Erlebnis einer Fahrt auf dem Rhein zu ermöglichen.

Die Position des Rollstuhls ist dabei so gewählt, dass der Blickwinkel der Kinder über die Reling geht und die Kinder eine direkte Sicht aufs Wasser haben. Damit entsteht das Gefühl, schwerelos über das Wasser zu gleiten – für die Kinder ein unvergleichliches Erlebnis. Auch an Land sorgt ein buntes Bastel- und Unterhaltungsprogramm für viel Spaß und fördert die körperlichen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder.

Beitragsbild: Das Rettungsboot Akkon mit Kindern, Begleitung und Besatzung bei der Rückkehr vom Ausflug auf dem Rhein. Foto: © Johanniter / Hanna Hirsch

Ein besonderer Tag für besondere Kinder

Dass sie es im Alltag nicht immer leicht haben, kann bei diesem sorgenfreien Ausflugstag schon mal vergessen werden. Um die Kosten für die Instandhaltung des Bootes und die Materialkosten, die für den Tag entstehen, zu decken, sind wir auf Unterstützung angewiesen.

Deshalb bitten wir Sie von Herzen um Ihre Unterstützung: Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende. Damit wir noch viel mehr Kindern solch einen unvergleichlichen Nachmittag bieten können.

Johanniter: Wheels on Water

Kontonummer: DE03 3702 0500 0004 3094 00

Mehr Infos unter: Wheels on water

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.