Herren I starten Mission Landesligaaufstieg

Handball Logo

(TS12) Nachdem die Herren I der HSG Hochheim/Wicker die Vorrunde der Bezirksoberliga Gruppe 2 mit 24:0 Punkten aus 12 Spielen erfolgreich auf Platz 1 der Tabelle beendet hat, startet am Wochenende die Aufstiegsrunde.

Mit von der Partie aus der Gruppe 2 sind außerdem die Mannschaften der TSG Eddersheim und der MSG Schwarzbach. Aus der Gruppe 1 stößt die ebenfalls noch ungeschlagenen Mannschaft der TSG Oberursel dazu sowie die Zweit- und Drittplatzierten TSG Münster und HSG Neuenhain/ Altenhain.

Somit ist die Mannschaft von Trainer Martin Reuter neben den Herren der TSG Oberursel einer der Topfavoriten auf die ersten Tabellenplätze. Der Erstplatzierte wird direkt in die Landesliga aufsteigen und der Zweitplatzierte muss sich in der Relegation gegen den 2. der BOL Gießen beweisen.

Es wird jeweils ein Hin- und Rückspiel gegen die 3 Mannschaften aus Gruppe 1 stattfinden.

Soweit die nüchternen Fakten.

Nach dem letzten Vorrundendspiel gegen die HSG Eppstein-Langenhain II Ende Februar hatten die Herren I nun 6 Wochen Zeit, um sich bestens auf die Aufstiegsrunde vorzubereiten. Die Zügel im Fitnessbereich wurden unter Regie von Kapitän Sebastian Fuchs nochmal straffer gezogen. Der Fokus lag besonders auf der Abwehrarbeit, Kreuzbewegungen und die erste und zweite Welle im Angriffsspiel. In Testspielen gegen höherklassige Mannschaft wie HSG VFR/Eintracht Wiesbaden, TuS Dotzheim und den TV Hüttenberg II sollte der Spielfluss erhalten werden. Man erhoffte, sich Schritt für Schritt zu verbessern. Aufgrund von coronabedingten Ausfällen aller Mannschaften konnte nur ein Trainingsspiel gegen Eintracht Wiesbaden stattfinden, das mit einer stark dezimierten Truppe mit zwei Toren Differenz verloren wurde. Hinzu kam, dass Spielmacher Daniel Bley sich in diesem Spiel eine Knieverletzung zuzog, an der er weiterhin laborieren muss. Bley ist mit 60 Toren in der Vorrunde hinter Yassin Ben-Hazaz zweitbester HSG Torschütze und wird frühestens in der Rückrunde der Aufstiegsrunde wieder ins Spielgeschehen eingreifen können.

Für das erste Spiel am 03.04.22 gegen die HSG Neuenhain/Altenhain werden außerdem Kreisläufer Flo Heinzer (Rückenprobleme) und Dominik Petry ausfallen. Erfreulich hingegen ist, dass Linkshänder Mario Schöberl, der in der Hauptrunde verletzungsbedingt nur zwei Spiele bestreiten konnte, wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist und beschwerdefrei trainierte. Ebenfalls dürfen sich die HSG Fans wieder über den Linksaußen Marc Podesta freuen, der nach überstandenem „Auslandssemester“ wieder voll im Training und spielfähig ist. Ob Lucas Cecco die gegnerischen Torhüter mit seinem Raketenwurf wird beeindrucken können, bleibt weiter fraglich.

Die Vorbereitung kann man insgesamt als sehr durchwachsen bezeichnen. Nichtsdestotrotz glaubt die HSG Hochheim-Wicker für das erste Spiel sehr gut auf den Gegner vorbereitet zu sein und will auf der Platte alles geben.

Martin Reuter zur anstehenden Aufstiegsrunde: „Mit der Umsetzung meiner gesetzten Schwerpunkte im Training bin ich zufrieden. Jetzt gilt es, dies in den anstehenden Spielen umzusetzen. Wenn alle Spieler an Bord sind und wir unser Potenzial abrufen, bin ich fest davon überzeugt, dass wir im Thema Aufstieg eine wichtige Rolle spielen werden.“

Die Termine für die 6 Aufstiegsspiele:

(Alle Heimspiele sind fett markiert und finden in der Goldbornhalle in Wicker statt.)

03.04.2022, 16:00 Uhr – HSG Neuenh./Altenh. Vs. Herren I

09.04.2022, 17:30 Uhr – Herren I vs. TSG Münster II

23.04.2022, 19:30 Uhr – TSG Oberursel vs. Herren I

07.05.2022, 19:00 Uhr – Herren I vs. HSG Neuenh./ Altenh.

14.05.2022, 19:00 Uhr – TSG Münster II vs. Herren I

21.05.2022, 17:30 Uhr Herren I vs. TSG Oberursel

Die Herren I freuen sich über jeden HSG- oder Handballfan, der uns in der Wickerer Goldbornhalle bei unseren Heimspielen anfeuern werden wird. Wir sind auf eure Unterstützung angewiesen und hoffen, dass alle – von Jugend bis Aktive Spieler und Spielerinnen – in die Halle kommen. Lasst uns das gemeinsam packen und macht die Goldbornhölle voll!!!

Blick in die Zukunft:

Mit fast allen Spielern wurde bezüglich eines Verbleibs in der nächsten Saison gesprochen. Das Ergebnis fiel äußert positiv und zuversichtlich aus, unabhängig von der Ligazugehörigkeit in der nächsten Saison. In Sachen Trainersuche befindet man sich in aussichtsreichen Gesprächen mit potenziellen Kandidaten. Detaillierte Informationen folgen in Kürze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.