HSG Hochheim/Wicker – Mission Aufstieg in die Landesliga erfolgreich gesichert

(TS12) – Am vergangenen Samstag wurde zum Heimspieltag aller Aktiven-Mannschaften der HSG in die Wickerer Goldbornhalle geladen.

Im Anschluss an die Partien der 2. Herren und der Damen, waren die die Schützlinge von Trainer Martin Reuter als krönender Abschluss des Hallentages gegen die HSG Neuenhain/Altenhain gefordert.

Das Hinspiel, das Anfang April bestritten wurde, konnte zwar mit 34:28 gewonnen werden, gestaltete sich aber sehr zerfahren. Also machte man sich auf einen ungemütlichen Gegner gefasst. Die HSG war in der entspannten Situation, dass an diesem Tag bereits ein Unentschieden ausgereicht hätte, um den Aufstieg in die Landesliga endgültig dingfest zu machen. Dennoch wollte man in gewohnter Form die eigene Leistung abrufen, mit einem sicheren Sieg den Aufstieg perfekt machen.

Vor 200 Zuschauern zeigten die Herren I direkt von Beginn an, wer hier an diesem Tag die Meisterschaft erreichen wollte. Durch eine stabile Abwehr und daraus resultierende Gegenstöße und einfache Tore, die allesamt sicher verwandelt wurden, zwang man die Gäste aus Neuenhain bereits in der 10. Minute beim Stand von 8:2 zur ersten Auszeit. Die Auszeit bewirkte herzlich wenig und die begeisterten Zuschauer konnten zusehen, wie jeder HSG-Spieler nach Belieben traf.

So wurde der Ball in der ersten Halbzeit direkt 23-mal im gegnerischen Tor versenkt. Die 14 Gegentore waren zwar eindeutig zu viel, was an diesem Tag aber auch der Aufregung und der ausgelassenen Stimmung zuzuschreiben war. Der Halbzeitstand lautete folglich23:14.

Die zweite Hälfte ging so weiter, wie die erste aufgehört hatte. In dieser Phase wurde vor allem der Kreisläufer in Person von Florian Heinzer immer wieder sehenswert in Szene gesetzt. Trainer Reuter gab jedem Spieler seine Einsatzzeiten und alle Spieler konnten sich nahtlos ins Spielgeschehen einfügen. Da die Übermacht der heimischen HSG bereits sehr früh im Spielverlauf deutlich wurde spielte die Mannschaft einige Situationen nicht mehr mit der nötigen Konsequenz zu Ende. Der ein oder andere Fehler schlich sich ein. Das tat dem Spiel von Hochheim/Wicker aber insgesamt keinen Abbruch.  Die zwei Punkte waren zu keinem Zeitpunkt des Spiels auch nur annähernd gefährdet.

Erwähnenswert gegen Ende der Partie waren zwei Einwechslungen. Tim Ziegler, üblicherweise Torhüter in der 2. Mannschaft ersetzte Torhüter Christian Steinke, der nach der Saison die Handballschuhe an den Nagel hängen wird. Auch Ausnahmespieler Lucas Cecco, der so lautstark von den Zuschauern gefordert wurde, dass Reuter den 18-Jährigen Hochheimer quasi einwechseln musste, betrat die Platte. Cecco zeigte in den verbleibenden 20 Minuten seine Extraklasse und trug mit sechs Treffern in so kurzer Zeit zum Endstand von 42:32 bei. Die letzten Minuten waren bestimmt von Aufstiegssprechchören. Nach dem Abpfiff brachen auch bei den heimischen HSG Spielern alle Dämme und die Feierlichkeiten wurden mit Sektduschen begonnen.

Durch den 16. Sieg im 16. Spiel dieser Saison steigt die 1. Mannschaft der HSG Hochheim/ Wicker nach sieben Jahren wieder in die Landesliga auf. Eine überragende Saison geht dem Ende zu und das in der Vorbereitung definierte und ausgesprochene Ziel der Meisterschaft wurde frühzeitig erfüllt. Selten ist eine Mannschaft mit solch einer Dominanz in der Bezirksoberliga aufgestiegen. Natürlich waren auch enge Spiele dabei, wie zum Beispiel gegen die starke Oberliga-Reserve der TSG Münster, aber es zeichnet eine Spitzenmannschaft aus, auch solche Spiele am Ende für sich zu entscheiden.

Die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg wurden an diesem Abend noch gebührend gefeiert. Vor lauter Aufstiegsfeiern darf man jedoch nicht vergessen, dass noch zwei Spiele gegen die TSG Oberursel und die starke TSG Münster II gespielt werden müssen. Auf die TSG Münster II trifft man am Samstag um 19 Uhr in der Eichendorfhalle in Kelkheim. Dort darf man gespannt sein, was die Rieslingsboys ohne ihre Kreisläufer Fuchs und Heinzer, beide privat verhindert, zaubern werden.

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, Betreuern und Sponsoren, die ihren Teil für den Aufstieg in diesem Jahr vorgenommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.