HSG Hochheim/Wicker Herren 2 mit knappem Sieg beim Tabellenletzten

Handball Logo

HSG Schwalbach/Niederhöchstadt – HSG Hochheim/Wicker 2  30:32  (14:14)

(asc) Die HSG Hochheim/Wicker Herren 2 sichern sich mit einer kämpferischen Leistung zwei wichtige Punkte im knappen Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenschlusslicht aus Schwal­bach/Niederhöchstadt.

Am vergangenen Sonntag gastierten die Herren 2 der HSG Hochheim/Wicker in Eschborn beim aktuellen Tabellenletzten der Bezirksliga – Gruppe 2, der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt.

Den besseren Start in die Begegnung erwischten die Gastgeber und so stand es in der achten Minute zunächst leider 6:3 aus Sicht der HSG als Gast. Die Abwehr der Weinstädter zeigte in der Anfangsphase Schwächen gegen die zweikampfstarken, schnellen Rückraumspieler der Hausherren. Doch die HSG 2 fing sich danach schnell wieder und konnte den Rückstand bis Mitte der ersten Hälfte zum 8:8 egalisieren.

Obwohl die MSG bisher noch ohne zählbare Punkte aus bereits fünf gespielten Partien in das Spiel ging, war zu keinem Zeitpunkt zu erkennen, dass hier der Tabellensechste gegen den Letzten spielte. Zwischen beiden Mannschaften entwickelte sich bis zum Pausentee ein attraktives Handballspiel, welches mit hohem Tempo auf Augenhöhe bestritten wurde. 14:14 unentschieden stand es schließlich zur Halbzeit.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten dann aber die Gäste aus Hochheim/Wicker, gingen erstmalig in der Begegnung in Führung und bauten diese direkt auf zwei Tore zum 15:17 (34. Minute) aus. Durch eine eigene Zeitstrafe kamen die Gastgeber aus Schwal­bach/Niederhöchstadt dann aber wieder heran und verkürzten zum 17:18 (37. Minute).

Im Folgenden verlief die Partie wie in der ersten Hälfe allerdings mit vertauschten Rollen. Die HSG legte stets vor und die MSG erzielte kurz darauf den erneuten Anschluss. Weder eine zwischenzeitliche Überzahl der HoWi 2 noch eine spätere, erneute Unterzahlsituation führten zu signifikanten Veränderungen am Spielverlauf.

Aus Sicht der Gäste gelang es der MSG leider in 48. Minuten dann zum 24:24 den Ausgleich zu erzielen, was die HSG zu einer Auszeit zwang. Diese verfehlte ihre Wirkung allerdings nicht und die Weinstädter konnten den alten Vorsprung zur 55. Minute mit 26:28 wieder herstellen.

In der Schlussphase gelang es dem Team um Ruckräumregisseur Fuchs (bester Werfer mit acht Treffern) dann mehrfach gute Wurfchancen für seine Halben herauszuspielen. Diese ließen sich nicht lange bitten und setzten die Schlusspunkte zum 30:32 Entstand unter einen hart erkämpften Sieg der HSG Hochheim/Wicker 2.

Kommende Woche empfängt die HSG 2 dann in der heimischen Goldborn-Hölle den noch ungeschlagenen Spitzenreiter, die TG Sachsenhausen. Wir hoffen auf möglichst volle Zuschauerränge, denn mit der ersten Niederlage der TG sollen unsere Punkte auch beim Gastgeber bleiben.

 

 

Kader der HSG Hochheim/Wicker 2:

Tor:      Kipper, Ziegler

Feld:    L. Bergmann (1), Deutschmann (4), Fuchs (8/2), Hüfner (7), Lange, Neidhart,
A. Schmidt (4), B. Schmidt (4), L. Schmidt (3), Oliveira (1)

 

Hinweis auf das nächste Spiel:

22.10.2022, 19:30 Uhr: HSG Hochheim/Wicker 2 – TG Sachsenhausen

Goldbornhalle Wicker, Prälat-Müller-Weg 4, Flh.-Wicker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.