6. Okt, 15-17 Uhr: Kurze Nächte für Senioren – Tipps für einen guten Schlaf

(sh) 20.09.2017 | Diesem Thema widmet sich eine Informationsveranstaltung der Seniorenarbeit der Stadt Hochheim am Main. Einfach gut schlafen – das ist mit zunehmendem Alter manchmal ein Problem. Wer gut schläft, kann erholt und wach in den Tag starten und tagsüber aktiv und leistungsfähig sein.

Mit zunehmendem Alter verändert sich das Schlafverhalten. Viele Senioren klagen über Störungen beim Einschlafen, können schlecht durchschlafen oder wachen zu früh auf und können nicht wieder einschlafen. Doch wie viel Schlaf brauchen Senioren wirklich? Wann soll man zum Arzt gehen? Kann es an Arzneimitteln liegen, wenn man schlecht schläft? Soll man einen Mittagsschlaf machen oder besser nicht? Wann soll man bei Schlafstörungen zum Arzt gehen? Was kann man tun, um besser zu schlafen? Was tun, wenn der Partner schnarcht?

Diese und viele andere Fragen beantwortet Dipl.-Psychologe und Schlafforscher Markus B. Specht und berichtet aus seiner Erfahrung im Schlaflabor. Außerdem gibt er Tipps, was man mit besserer Schlafhygiene und verändertem Verhalten bewirken kann.

Die Informationsveranstaltung: „Kurze Nächte für Senioren – Tipps für einen guten Schlaf“ aus der Veranstaltungsreihe „Aktiv im Alter“ findet am 6. Oktober von 15:00 bis 17:00 statt. Der Eintritt ist frei.

Der barrierefreie Veranstaltungsort ist das EVIM Seniorenzentrum, Alte Malzfabrik 3, in Hochheim am Main. Die Stadt Hochheim freut sich auf zahlreiche wache Zuhörer. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Ansprechpartnerin der Stadtverwaltung, Ulrike Krommenacker, Tel. 06146 900-151, E-Mail: ulrike.krommenacker@hochheim.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.