Die erste AfterWork³ Party brummt Donnerstag im Hummelpark

Am Donnerstag findet die erste AfterWork³ Party im Hummel-Park, organisiert von den Jungwinzern von MainWerk³, statt. Das Weinstadtjournal fragt. MainWerk³ antwortet.

Wie seit Ihr auf After Work³ gekommen?
MainWerk³: Wir wollten bewusst keine Konkurrenzveranstaltung zu unseren Eltern an den jeweiligen Weinprobierständen am Wochenende kreieren, aber dennoch eine Plattform finden, die wir mit regelmäßigen MainWerk³ Events bespielen können. Bei der Ideensuche haben da auch Veranstaltungen wie der Mainzer Weinsalon eine inspirierende Rolle gespielt.

Warum Hummelpark?
MainWerk³: Im Gespräch mit der Stadt hat sich der Hummelpark als idealer Veranstaltungsort in Hochheim für eine Weinveranstaltung mit Lounge-Charakter herauskristallisiert. Hochheim ist in diesem Jahr zwar zentraler Teil unserer Veranstaltungen, wir möchten aber in Zukunft alle 3 Gemeinden des Projekts bespielen und arbeiten derzeit fleißig an entsprechenden Planungen.

Warum After Work?
MainWerk³: Der Begriff AfterWork³ ist wieder im gleichen Wortbild gestaltet wie unser Name MainWerk³. AfterWork daher weil wir uns erhoffen, dass die Veranstaltung zu einem Anlaufpunkt wird, bei dem man auf dem Nachhauseweg von der Arbeit noch auf ein entspanntes Gläschen Wein vorbei kommt. (Die Location an der Bushaltestelle Daubhäuschen eignet sich dafür verkehrstechnisch ja auch prima.) Das Hoch³ natürlich wieder für die 3 Gemeinden, aus denen wir stammen und mit unseren 11 Weinen für das passende Getränkeangebot sorgen werden.

Schenkt ihr auch Bier aus?
MainWerk³: Bier wird keins ausgeschenkt. Neben Wein gibt es Wasser und Traubensaft.

Wer hat sich die kleine Hummel, die in Weinglasform fliegt, ausgedacht?
MainWerk³: Die Hummel ist eine symbolische Anlehnung an den Namensgeber des Parks Diether Hummel. Die kreative Umsetzung kam von der Schwester unseres Mitglieds David Bott (Tami Bott). Als Maskottchen ziert sie unsere Flyer zur Veranstaltung und ist Teil unseres AfterWork³ Specials: Wer fleißig unsere AfterWork³ Veranstaltungen besucht und jeweils einen Hummel-Stempel sammelt, dem spendieren wir bei der letzten Veranstaltung am 06.09. ein Glas Wein.

Wer macht die Musik? Wer macht das Catering?
MainWerk³: Es wird einen Weinstand, einen Essenstand und mehrere Sitzgelegenheiten sowie Stehtische geben. Die große Wiese lädt aber auch dazu ein, sich auf mitgebrachten Decken dort auszubreiten. Das Essen wird von wechselnden Caterern angeboten, den Anfang macht Lions Live. Die Musik macht am ersten AfterWork³ Hendrick Zwack, ein Freund und großer Fan unseres Projekts. Die nächsten beiden Veranstaltungen übernimmt dann DJ Vitalumen, der bereits Resident DJ im Campobasso war und unter anderem in der Strandperle Geisenheim regelmäßig für die passende Stimmung sorgt.

Wer hat den Park hergerichtet?
MainWerk³: Den Park haben wir bereits an einem Samstag in Kooperation mit dem Freundeskreis Hummelpark wieder in Schuss gebracht. Dazu gehörte das Schneiden von Hecken, Entfernen von Müll,  Entfernen von Laub, Mähen von Gras. Durch die fleißige Helferzahl ist es uns gelungen, den Park aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken und als idyllische Location herzurichten.

Wie wollt Ihr Stimmung zur Afterworkparty zaubern?
MainWerk³: Eine entsprechende Beleuchtung während der Veranstaltung und die loungigen Chillout-Beats werden noch das Übrige tun. Wir haben uns jetzt schon in den Ort verliebt und sind uns sicher, dass einige Besucher unserer AfterWork³ Veranstaltung überrascht sein werden, welches Potential in dem etwas in Vergessenheit geratenen Park schlummert.

 

Ein Gedanke zu „Die erste AfterWork³ Party brummt Donnerstag im Hummelpark

  • 2. Juli 2018 um 13:54
    Permalink

    Super Sache und komme gerne mal vorbei. Allerdings halte ich es für keine gute Idee, sich auf der „Wiese“ gemütlich zu machen. Zu viele Glasscherben verderben da einem den Spaß.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.