Experten für Fisch und Jagd – vier Fachleute im Main-Taunus-Kreis als Behördenberater ernannt

(jol/mtk) – Für die fachliche Beratung im Jagd- und Fischereiwesen sind im Main-Taunus-Kreis vier Experten ernannt worden. Wie Kreisbeigeordneter Johannes Baron mitteilt, übergab er im Landratsamt die entsprechenden Urkunden. Der naturnahe Main-Taunus-Kreis sei auch Fischerei- und Jagdgebiet, so Baron: „Hier Sport, Sicherheit und Artenschutz miteinander zu vereinbaren, ist eine wichtige Aufgabe.“ Achim Reisinger wird für fünf Jahre erneut zum Kreisfischereiberater berufen. Er übt das Amt seit 1991 aus. Sein Stellvertreter wird Benjamin Müller. Beide sind Mitglied im Prüfungsausschuss bei der staatlichen Fischerprüfung.

Ebenfalls wurde Peter Wittekind erneut zum Sachkundigen für Muffelwild für die MuffelwildHegegemeinschaft Staufen für vier Jahre bestellt. Das Muffelwildgebiet Staufen liegt zwischen Eppstein, Fischbach, Lorsbach und Kelkheim; es ist mit etwa 30 Tieren eines der kleinsten Muffelwildvorkommen in Hessen. Zu Wittekinds Stellvertreter wurde erneut Peter Lepke bestellt.

Die ehrenamtlich tätigen Experten sollen die Fischerei- und Jagdbehörde beim Main-Taunus-Kreis in der Behandlung fischerei- und jagdfachlichen Angelegenheiten unterstützen. Baron zufolge sind sie erfahrene Fachleute und teilweise seit vielen Jahren in ihren Fachgebieten tätig.

Bild: Die Experten Lepke, Reisinger und Wittekind mit Kreisbeigeordnetem Baron bei der Übergabe der Urkunden (Der Experte Müller war bei dem Termin verhindert).

Bildnachweis: Main-Taunus-Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.