Katjas-Chance

Vor 85 Tagen bin ich aus Moskau zurück gekehrt. Ich hatte mich dort einer Stammzelltransplantation unterzogen, um meine MS zu bekämpfen. Diese Behandlung ist die effektivste Therapie gegen MS, die in Deutschland aber nicht zugelassen ist. Hier setzt man eher auf teure Medikamente, die bei mir aber nicht die Wirkung gezeigt haben, die ich mir erhofft hatte.

Mithilfe sehr, sehr vieler Menschen konnte ich mir diese Behandlung in Moskau ermöglichen.

RTL Reportage
Die etwa 30-minütige Reportage über meinen Aufenthalt in Moskau seht Ihr in 5 Teilen unter folgendem Link:

www.katjas-chance.de/resonanz

Die ersten Wochen und inzwischen Monate nach der Behandlung verlaufen hervorragend
Nach Ankunft Zuhause war ich natürlich zunächst sehr müde und erschöpft. Nach und nach wurde ich jedoch fitter und auch meine Blutwerte sind inzwischen stabil.

Ich darf auch alles essen 😉

Der Nachtisch kommt immer zuerst!

Außerdem brauche ich mich von größeren Menschenaufläufen nicht mehr fernhalten.

Meine Maske konnte ich sowieso nach einer Woche bereits absetzen.

Ohne Maske riecht das Leben so viel schöner!

Drei Monate nach der Behandlung ist eine vorübergehende Verschlechterung der alten Symptome zu erwarten – das ist nun aktuell bei mir der Fall. Dies wird aber wieder besser und nach etwa einem Jahr sollte ich auch diesbezüglich stabil sein.

Das Ergebnis zeigt sich am Ende des ersten Jahres.

Gute Aussichten 😉 
Im Rückblick werde ich dann sehen, ob die MS gestoppt ist. Mein behandelnder Arzt schätzt meine persönliche Erfolgsquote auf 90%.

Wenn ich die MS gestoppt habe, haben ich und meine zahlreichen Unterstützer unser Ziel erreicht!

Man muss groß denken, um das bestmögliche zu erreichen.

Schön wäre es, wenn sich die Symptome noch zusätzlich verbessern oder teilweise verschwinden würden. Das ist ein Bonus der Therapie und passiert nicht bei allen, aber relativ vielen Patienten.

Wir denken groß!

Ich hoffe darauf, absolut! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.