Nochmals mehr Einwohner im Kreis

Main-Taunus-Kreis wächst weiter – neue Zahlen veröffentlicht

(mtk) Die Einwohnerzahl im Main-Taunus-Kreis ist 2018 erneut gewachsen. Das teilt Landrat Michael Cyriax mit und verweist dabei auf die nun veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes. Die Statistik weist demnach für den 31. Dezember 2018 exakt 237.735 Einwohner aus, das waren knapp 800 mehr als im Jahr zuvor, davon sind circa die Hälfte Flüchtlinge.

Die Bevölkerungsdichte im Kreis beträgt 1.069 Menschen pro Quadratkilometer. Im selben Zeitraum sind laut Statistischem Landesamt rund 800 Wohnungen fertiggestellt worden.

Als Ursache für das Bevölkerungswachstum nennt Cyriax hauptsächlich die anhaltende Attraktivität als Wohnort mit kurzen Wegen in der wirtschaftsstarken Region Frankfurt/Rhein-Main, aber auch Zuwanderung spiele nach wie vor eine Rolle.

Nach Angaben der Statistik verzeichneten die Städte und Gemeinden im MTK im Dezember 2018 folgende Einwohnerzahlen (in Klammern die Veränderung gegenüber Dezember 2017 in Prozent): Bad Soden 22.645 (+ 0,4), Eppstein 13.655 (+ 0,1), Eschborn 21.488 (+ 0,3), Flörsheim 21.572 (+ 1,5), Hattersheim 27.590 (+ 0,4), Hochheim 17.743 (+ 0,7), Hofheim 39.766 (+ 0,2), Kelkheim 29.055 (+ 0,8), Kriftel 11.188 (- 0,7), Liederbach 8.729 (- 1,2), Schwalbach 15.333 (- 0,6) und Sulzbach 8.971 (+ 0,4).

[icon name=“cloud-download“ class=““ unprefixed_class=““]  Wohnbevölkerung im Main-Taunus-Kreis 

Beitragsbild vom MTK zur Verfügung gestellt. Bild aus der Stadt Flörsheim. Sie verzeichnete unter den Kommunen den größten Zuwachs (Bildnachweis: Wolfgang Pfankuch).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.