Hohes Interesse an der Bürgerumfrage „Hochheim will´s wissen“

Im Mai/Juni 2019 wurden Bürgerinnen und Bürger durch Online- und gedruckte Fragebögen aufgefordert, 20 Fragen zu Hochheim am Main und insbesondere zur Situation der Hochheimer Innenstadt zu beantworten. Darunter waren viele offene Fragen um mal „seine Meinung“ zu sagen.

Überraschend viele Teilnehmer
Genau 1.704 Personen haben sich an der Bürgerumfrage beteiligt. Davon haben 1.024 die Umfrage online und 680 per Druckbogen ausgefüllt. 62% der Umfragen wurden von Frauen und 37% von Männern ausgefüllt. Die „mittleren Jahre“ sind die stärkste Gruppe. Die Jungen und die Alten haben erwartungsgemäß seltener teilgenommen. Genau 80 über Achtzigjährige und genauso viele unter Zwanzigjährige waren dabei und damit ist jede Altersgruppe repräsentiert.

Die Teilnahmequote und die Antwortgüte ist Spitze
Im Vergleich mit Bürgerumfragen aus anderen Städten ist die Teilnahmequote in Hochheim mit ca. 10% der Einwohner absolut Spitze. Damit steht fest: die Bürger wollten ihre Meinungen sagen. Ein weiterer Wert unterstützt dies: Über 96% der Teilnehmer haben auch die fünf ganz offenen und freiwilligen Fragen beantwortet. Auch von der Möglichkeit Kommentare zu den Fragen zu hinterlassen wurde reichlich Gebrauch gemacht.

Sehr viele konstruktive Kritik und wertvolle Anregungen
Es gibt nicht einen Bogen, der zum Scherz ausgefüllt wurde. Alle Bögen sind sehr ernsthaft und häufig auch mit sehr interessanten Vorschlägen ausgefüllt worden. Genau diese Anregungen wollten die Initiatoren der Umfrage, der Arbeitskreis Innenstadt unter dem Vorsitz des Bürgermeisters mit Vertretern der Stadtverwaltung, der Stadtverordneten und des Handwerker- und Gewerbevereins (HGV) erhalten.

Durch die hohe Teilnehmerzahl in vielen Altersschichten hat der Arbeitskreis Innenstadt eine breite Information darüber, was die Bürgerinnen und Bürger wollen, was sie nicht missen wollen, was sie stört und welche Ideen sie für die Stadtentwicklung im Allgemeinen und insbesondere für die Innenstadt haben.

Die Antworten der Umfrage fließen jetzt in die konzeptionellen Überlegungen zur zukünftigen Gestaltung und Einzelhandelsentwicklung der Hochheimer Innenstadt ein. Die Vielzahl an wertvollen Ideen und der häufig geäußerte Wunsch nach öffentlicher Beteiligung, aber auch die Komplexität der Aufgaben, haben den Arbeitskreis Innenstadt veranlasst zur Vertiefung sich auf drei Themenbereiche zu fokussieren, die jeweils in einem Bürgerforum vorgestellt und diskutiert werden sollen:

Die ersten beiden Bürgerforen beleuchten Themenbereiche rund um das Ziel

Atmosphäre in der Innenstadt verbessern

1. Grün und Gestaltung

hier geht es um die „Verschönerung“ Hochheims

– hässliche Leerstände bekämpfen

– Berliner Platz begrünen

– Weihergelände in Park ändern

– schöne Sitzgelegenheiten schaffen

– Begrünung, Bäume in der Innenstadt

– Mainufer nutzen

– richtige Fahrradständer schaffen

2. Events und Veranstaltungen

hier geht es um die „Belebung“ der Innenstadt

– Treffpunkte schaffen

– mehr Kombi-Läden, wie Markthalle mit Bio-Läden

– Fair-Trade-Mode-Schuhe-Cafè und Schülerprojekt-Läden

– mehr Markt am Marktplatz oder Plan: Flohmarkt, Second-Hand-Markt, Antik-Markt, Haushaltsgeräte-, Bücher-, Nostalgie-, Handarbeiten-Markt

– Stadt-Picknick, Straßenrestaurant, Riesling-Cup(beste Hochheimer Hölle)

Der nächste Themenbereich dreht sich um das komplexe und von den verschiedenen Interessensgruppen sehr kontrovers betrachtete Thema:

Verkehrskonzept verbessern

3. Verkehr

hier geht es um ‚Auto-, Bus- und Fahrradverkehr’

– Verkehrsführung in der Innenstadt

– Kurzzeitparken, Parken und Anbindung/Schaffung neue Parkplätze

– zeitlich begrenzte Fußgängerzonen, Sperrung der Altstadt

– Pendel- oder Ringbusse, Hop-In, Hop-Out

– Anbindung Südstadt, Oststadt und Massenheim

– Anbindung Sanupark, Seniorentaxi

– Anbindungen an Rüsselsheim, Bischofsheim

Atmosphäre in der Innenstadt verbessern
Die Termine für die Bürgerforen werden gerade abgesprochen, folgende Termine stehen zum Thema „Atmosphäre in der Innenstadt verbessern“ stehen bereits fest.

Dienstag, 22.10.2019 um 19.30 Uhr Bürgeraustausch, „Verschönerung“ Grün und Gestaltung

Dienstag, 14.01.2020 um 19.30 Uhr Bürgeraustausch, „Belebung“ Events und Veranstaltungen

Verkehrskonzept verbessern
Der erste Termin für den Bürgeraustausch zum Thema „Verkehrskonzept verbessern“ wird wohl der 10.02.2020 werden.

Merken Sie sich diese Termine vor
Interessierte und Neugierige HochheimerInnen werden schon jetzt eingeladen an diesen moderierten Foren teilzunehmen.

Weitere Ergebnisse der Umfrage, des Arbeitskreises Innenstadt als auch die Veranstaltungsorte für die Bürgerforen werden nach der tiefergehenden Auswertung, die viel Zeit in Anspruch nimmt, in der Hochheimer Zeitung und hier bei uns auf www.weinstadtjournal.de veröffentlicht.

Hier finden Sie die ersten Ergebnisse der Bürgerumfrage „Hochheim wills wissen“ zusammengefasst.

Howiwi_Ergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.