ADFC bedankt sich

… im Namen aller Radfahrenden bei der Stadt Flörsheim für die verkehrsberuhigte Fahrradstraße

(adfc) Alle diejenigen, die seit ihrer Einrichtung regelmäßig mit dem Rad durch die erste Fahrradstraße im MTK fahren, genießen den Unterschied: In der durch zwei Poller in der Mitte verkehrsberuhigten Jahnstraße in Flörsheim ist die Zahl der Kraftfahrzeuge, die Radfahrer*innen bedrängen, deutlich zurückgegangen.

Die Anwohner wissen es und die Radfahrer genießen es: in Fahrradstraßen hat der Radverkehr Vorrang

Dass das Frankfurter Verwaltungsgericht in einem Eilverfahren einer Anwohnerin Recht gegeben hat und die Poller in Flörsheim nun wegmüssen, bedeutet aus Sicht des ADFC Main-Taunus nur eines: Aus der Testphase muss nun eine dauerhafte Einrichtung werden. Die Voraussetzungen für die Fahrradstraße und die Sperrpfosten ergeben sich aus § 45 Abs. 9 StVO. Die Straßenverkehrsbehörden können die Benutzung bestimmter Straßen oder Straßenstrecken aus Gründen der Sicherheit oder Ordnung des Verkehrs beschränken oder verbieten und den Verkehr umleiten.

Wir wollen unsere Flörsheimer Fahrradstraße verkehrsberuhigt wiederhaben, und zwar rechtssicher

Nachdem bei dieser Fahrradstraße, Stadtverwaltung, Polizei und Stadtpolitik an einem Strang ziehen, zählen wir darauf, dass die Formalitäten kein dauerhafter Hinderungsgrund sein werden. Der ADFC Main-Taunus schätzt die pragmatische und lösungsorientierte Vorgehensweise in Flörsheim sehr. Bei der Einrichtung und dem Ausbau dieser Fahrradstraße wird ausnahmsweise nicht nur aufgezählt, warum was nicht geht. im Gegenteil: Hier wurden die Möglichkeiten der Straßenverkehrsordnung genutzt und in einem Verkehrsversuch erprobt.

Viel mehr MTK-Kommunen sollten Verkehrsversuche zur Verbesserung der Radinfrastruktur nutzen, um Erfahrungen zu sammeln

Wir Radfahrer*innen sagen DANKE liebe Stadt Flörsheim für‘s Dranbleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.