Freies WLAN in allen Stadtteilen

(sf) Die Stadt Flörsheim am Main hat jetzt WLAN-Hotspots in Flörsheim, Wicker und Weilbach eingerichtet. „Damit ermöglichen wir auf vier öffentlichen Plätzen den freien und kostenlosen Zugang ins Internet“, freut sich Bürgermeister Dr. Bernd Blisch. Die Hotspots befinden sich auf dem Rathausplatz, vor dem Eingang ins Verwaltungsgebäude Rathausplatz 2, auf dem Gallusplatz, vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude Pfarrer-Münch-Straße 4, vor dem Haus am Weilbach, Bachstraße 2, sowie vor der Alten Goldbornschule, Am Graben 12.

Die Kosten der Einrichtung der Hotspots betragen 4.500 Euro, davon übernimmt das Land Hessen im Rahmen seines Förderprogramms „Digitale Dorflinde“ 4.000 Euro. Die laufenden Kosten betragen rund 300 Euro monatlich und werden von der Stadt Flörsheim am Main übernommen.

Das Land Hessen bezuschusst die Einrichtung von öffentlich zugänglichem WLAN, um beispielsweise den Tourismus zu fördern, zur Quartiersentwicklung beizutragen oder zum Zwecke der Wirtschaftsförderung. „Danke an das Land Hessen für den Zuschuss, der es ermöglicht hat, unsere Stadt wieder ein Stück digitaler zu machen“, sagt Bürgermeister Blisch. „Ich hoffe, dass Flörsheim am Main in Kürze mit dem Bau eines Glasfasernetzes in allen Stadtteilen einen weiteren Meilenstein auf dem Weg der Digitalisierung setzen kann“, ergänzt er.

„Die Corona-Pandemie hat uns die Bedeutung einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur sehr deutlich vor Augen geführt. Hierzu zählen aber nicht nur Breitband oder Mobilfunk – auch kostenloses Internet für Bürgerinnen und Bürger an öffentlichen Plätzen oder in öffentlichen Einrichtungen gehören dazu“, sagt die hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus. „In unserer Gigabitstrategie für Hessen ist der Ausbau der öffentlichen WLAN-Infrastrukturen deshalb ein wichtiger Baustein. Mit dem Programm ‚Digitale Dorflinde‘ treiben wir vor allem in den ländlichen Regionen den Ausbau voran. Für die hessischen Kommunen wurde ein maßgeschneidertes Förderprogramm geschaffen, das sich durch seine hohe Qualität auszeichnet und gleichzeitig für die Antragsteller einfach gestaltet ist.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.