ADFC installiert erstes Ghost Bike im Main-Taunus-Kreis

(adfc) Am Dienstag, den 28.9.2021, um 17:30 Uhr zog Kolja Franssen vom ADFC Hattersheim die letzten Schrauben an. Zur Unterstützung dieser Aktion waren ADFC Mitglieder aus Hattersheim und dem ganzen MTK angefahren. Seitdem steht es nun in Hattersheim an der Ecke Hessendamm / Im Mühlenviertel: ein komplett weiß lackiertes Fahrrad, das an den Verkehrsunfall vom 25.1.2021 erinnert und an den in der Folge davon verstorbenen Hattersheimer Radfahrer.

Ein Zeichen des Gedenkens und auch ein Mahnmal.

Was man aus Großstädten dieser Welt bereits kennt und auch in Frankfurt und Wiesbaden praktiziert wird, muss nun leider auch im Main-Taunus-Kreis stattfinden: Der ADFC will und wird jedes Mal ein Zeichen setzen, wenn ein Radfahrer oder eine Radfahrerin stirbt, weil es keine sicheren Wege für diese Verkehrsart gibt.

„Jeder und jede Verkehrstote sind einer und eine zu viel. Verkehrswege müssen so gestaltet sein, dass diejenigen, die sie nutzen, sicher von A nach B kommen können.“ forderte Gabriele Wittendorfer für den ADFC Kreisvorstand in der Runde von 19 Unterstützer*innen, darunter die Angehörigen des Opfers und der Hattersheimer Bürgermeister Klaus Schindling.

„Heute geht es nicht um Schuld, sondern um Ambition!“, war ihre eindringliche Botschaft. Radwegeführungen, die immer an kritischen Stellen enden, lassen die Radfahrenden genau dann im Stich, wenn sie den Schutz des Radwegs am meisten bräuchten. Ob eine Stadt Radverkehr fördert oder nicht, erkennt man nicht auf dem Feld, sondern an der durchgängig sicher befahrbaren Gestaltung auf Alltagswegen.

Während der 30minütigen Zeremonie verstand man oft sein eigenes Wort nicht mehr, weil der starke Kfz-Verkehr in beide Richtungen des Hessendamms eine enorme Geräuschkulisse verursachte, vom Gestank ganz zu schweigen. Aber es gab durchaus auch Radverkehr auf genau dieser Straße. Dabei waren sich die anwesenden Radfahrer*innen einig:

Es braucht zum Hessendamm dringend eine sichere und durchgängige Parallelführung für den Radverkehr!

Die bereits vorhandenen Alternativstrecken zwischen Okriftel und Hattersheim könnten ausgebaut und die L3011 zwischen Okriftel und Südring für den schnellen Radverkehr umgebaut werden.

ADFC Hintergrund:

Der ADFC Hessen ist eine Gliederung des ADFC e.V. Bundesverbands, der rund 212.000 Mitglieder hat. In Hessen sind über 18.611 Menschen Mitglied, davon 932 im ADFC Main-Taunus (Stand 1.9.2021). Der ADFC engagiert sich bei den Themen Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, Fahrradtourismus, Verkehrspädagogik, Diebstahlprävention, Verbraucherberatung und Service für Radfahrer. http://www.hessen.adfc.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.