30 Jahre Städtepartnerschaft mit Pérols gefeiert

(sf) Mit vielen positiven Eindrücken ist eine Flörsheimer Jubiläums-Delegation aus der südfranzösischen Partnerstadt Pérols zurückgekehrt.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Verschwisterung unterzeichneten die Bürgermeister beider Städte, Dr. Bernd Blisch und Jean-Pierre Rico, eine Urkunde zur Bekräftigung und Erneuerung der Städtepartnerschaft. Angefangen hatte alles mit einer deutsch-französischen Hochzeit im Jahre 1990, zwei Jahre später wurde die Städtepartnerschaft offiziell besiegelt.

„Die durch den Freundeskreis Pérols – Flörsheim am Main organisierten Begegnungen und jährlichen Fahrten haben über die Jahre für eine gelebte und lebendige Partnerschaft gesorgt“, bekräftigt Bürgermeister Dr. Bernd Blisch und ergänzt: „Städtepartnerschaft, das bedeutet vor allem auch viele persönliche Freundschaften zwischen Familien aus Pérols und Flörsheim, die über die Jahre entstanden und gewachsen sind.“

Dass die Städtepartnerschaft im Alltag präsent ist, dafür sorgen auch sichtbare Zeichen im öffentlichen Raum. So wurde in Flörsheim 2001 ein Bronze-Stier am nach der Partnerstadt benannten Pérols-Kreisel aufgestellt, des Weiteren erinnert das Kreuz der Camargue an der Stadthalle an die Verschwisterung, in Pérols ist es ein Anker am Square d’amitié franco-allemande.

Auch eines der Gastgeschenke, welches die Delegation aus Flörsheim zum Jubiläum mitbrachte, steht ganz in diesem Zeichen: 600 Blumenzwiebeln, die über ganz Pérols verteilt ein blühendes Zeichen der Verbundenheit beider Städte setzen sollen.

Foto: Präsentieren die Erneuerungsurkunde der Städtepartnerschaft (von links): Stadtverordnetenvorsteher Michael Kröhle, Bürgermeister Dr. Bernd Blisch, Jean-Pierre Rico, Bürgermeister der Stadt Pérols. Im Hintergrund Vertreterinnen des Nationalrates und des Gemeindeverbandes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.