Besetzung für Poetry Slam steht fest

(sf) Das Teilnehmerfeld des Flörsheimer Poetry Slams, der am kommenden Freitag, 17. Mai, 20 Uhr, im Flörsheimer Keller über die Bühne geht, ist komplett.

Die Wortmatadoren sind Juston Buße aus Berlin, Suse Umscheid aus Kassel, Livia Warch aus Gießen, das Team Minttea aus Mainz, Andivalent aus Mannheim und Jakob Schwerdtfeger aus Frankfurt. Die Moderation obliegt dem Wortakrobaten, Autoren und Slammer Benedict Hegemann.

Beim Poetry-Slam geht es darum, das Publikum mit selbst verfassten, poetischen, witzigen, bissigen oder nachdenklichen Wortvorträgen zu begeistern. Die Zuschauer bewerten die Beiträge, wobei auch die Art und Weise des Vortragens mit in die Bewertung einfließt, und küren einen Sieger. Die Veranstaltungsform ist Mitte der 1980er Jahre in den USA entstanden und inzwischen weltweit populär. Die deutschsprachige Poetry-Slam-Szene gilt als eine der größten.

Karten für die Veranstaltung im Flörsheimer Keller kosten acht Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten sechs Euro, und sind im Stadtbüro, Rathausplatz 3, Telefon 06145 955-110, E-Mail stadtbuero@floersheim-main.de, erhältlich. Tickets kann man auch online auf www.adticket.debuchen, dabei fallen zusätzliche Gebühren an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.