Minijobber für Hochheimer Weinbaumuseum gesucht

 – Führungen und Anmietungen stark gestiegen –

(sh) Das Hochheimer Weinbaumuseum ist das erste seiner Art in Hessen. Es informiert auf anschauliche Weise über die Arbeit des Winzers von der Bodenbearbeitung über den Rebschutz bis zur Abfüllung des Weines. Zahlreiche Veranstaltungen wie Weinproben, Korkenwerkstätten, Lesungen oder das Weinkino beleben das Museum. Das vielfältige Angebot wird durch die Unterstützung der zehn Ehrenamtlichen des Hochheimer Weinbaumuseums ermöglicht. Durch den Umbau des Weinbaumuseums vor gut einem Jahr wird dieses zudem vermehrt von den Hochheimer Bürgern als Veranstaltungsort angemietet. Auch die Anzahl der Führungen ist angestiegen.

Daher sucht der Magistrat der Stadt Hochheim am Main für das Hochheimer Weinbaumuseum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Studentin bzw. Student mit Schwerpunkt Weinbau oder jemanden, der eine Ausbildung zum Winzer macht. Der Umfang der Beschäftigung beträgt 17,5 Stunden pro Monat auf Mini-Job-Basis mit einer Vergütung von 175,00 Euro monatlich.

Neben einem wöchentlichen Aufsichtsdienst soll mit Unterstützung eine Führung konzipiert und selbständig für Besucher durchgeführt werden. Die Unterstützung bei der Vermietung und bei Veranstaltungen wie Weinproben, Weinlesungen, Korkenwerkstätten und dem Weinkino ist ebenfalls Teil der Aufgabe. Perspektivisch sollen weitere Veranstaltungs- und Vermittlungsformen aufgebaut werden.

Weiterführende Informationen finden sich auf www.hochheim.de unter dem Suchwort „Stellenausschreibung“ oder man erkundigt sich telefonisch unter 06146 / 900-141 beim Sachgebiet Kultur, Ansprechpartnerin Isabel Bootz, oder per E-Mail an isabel.bootz@hochheim.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.